Beiträge von stephan-jutta

    Ist doch im Moment bei praktisch allen Japanern das gleiche Spiel. Die Modelle mit Spaß und Emotionen werden eingestellt zu gunsten von billigen Autos die großes Volumen haben. Zumindest derzeit geben ihnen die Zahlen damit auch recht.
    Mitsubishi hat den 3000GT, Eclipse und Evo aus dem Programm geschmissen. Subaru kickt den WRX STi, Toyota hat schon ewig keinen Supra mehr (GT86 & BRZ sind die Ausnahme, welche die Regel bestätigt). Einzig Honda legt mit dem Type R noch was auf. Das Mazda die MPS Modelle gestrichen hat, passt in die Linie.


    Nur Nissan fällt mit GT-R und 370Z etwas aus der Reihe, profitiert hier aber wohl auch von Renault. Wobei beide Modelle jetzt auch schon in die Jahre kommen und keine echten Nachfolger in den Startlöschern stehen.


    Sowohl Mitsubishi, Mazda als auch Subaru geben die Zahlen aber recht. Auch ohne die teuren Emotionsmodelle verkaufen sich deren Autos derzeit sehr gut. Kunden wie wir sind die absolute Minderheit. Die allermeisten wollen sich ins Auto reinsetzen, wohl fühlen und von A nach B kommen. Sonst nichts.

    Zuindest Toyota fängt gerade an gegenzusteuern. Die haben gerade eien Aygo mit um die 140 PS rausgebracht und kommen in Cooperation mit BMW dieses JAhr mit einem Supra, ich glaube bei BMW wird das dann der Z4

    Das der i30 auf Landstrassen ein gute Figur macht liegt wohl daran das sie den Ing. von BMW abgeworben haben der da vor den M3 zuständig war und ihm frei Hand in der Entwicklung vom i30 gelassen haben

    Und wenn du keinen oder einen schechten Kat hast kennt an jemand der die Abgaswerte an einem anderen Auto abnimmt und man fährt mit bestandener AU zur HU. Sowas habe ich jedenfals schon mal gehört............ :P

    Würde mir wünschen das du Recht hast. Denke aber das es viel schneller kommt wie wir es gerne hätten. Der Tesla kann es doch jetzt schon. Der neue Audi A8 kann es auch (ist nur noch nicht alles frei geschaltet)Ok er hatte einen Unfall weil er unter eine LKW Hänger gefahren ist weil er die Hängerkante für den Horizont gehalten hat. Aber auch wenn es sich hart anhört. Sollte die Verkehrstoten von 3600 im Jahr auf 600 durch autonomes fahren sinken (dazu gehören ja auch Notbremsung wenn jemand vors Auto läuft und vieles mehr in Richtung Sicherheit) und gleichzeitig 400 Menschen durch autonomes fahren sterben weil das System Fehler macht,hat es sich immer noch gerechnet.

    In keiner Autozeitung bekommen die DSG wirklich gute Kritiken. Am Anfang waren die wohl sehr schlecht- dauerndes anfahren im Stau endete schon mal mit hoppeln. Nun schreiben die Autozeitungen das es besser geworden ist aber immer noch nicht perfekt. Selbst so eine VW Zeitung wie Auto Bild schreibt das DSG nicht schön.
    Ich bin es erst 2x gefahren und kann Brixton bestätigen. Es funktioniert mehrmals ohne das man was zu bemängeln hat und dann ruckelt es oder knallt den Gang rein.
    Auch beim Thema Technik pflichte ich Brixton bei- die Masse will es, ausserdem sind das die kleinen Schritte zu autonomen fahren (Spurhalter usw.)
    Den autonomen "Scheiss" will ich auch nicht aber die werden uns dazu zwingen. Wenn die meisten Autos autonom fahren können wird ein Tempolimit kommen weil es sonst nicht funktioniert.
    Man stelle sich vor viele autonome Autos auf der Autobahn und wir springen mit den MPS von Lücke zu Lücke. Die autonomen werden alle aus Sicherheitsgründen bremsen und der Verkehr verlangsamt sich drastisch. das werden die nicht zulassen. Ich bin froh noch die schönste Zeit des Autofahren erlebt zu haben und von dem autonomen nicht mehr soviel erleben zu müssen

    Bei Japanern kann man meist verschiedene Auststattungslinien kaufen und dann noch 1-2 Pakete. z.b. beim Cx3 meiner Frau den Sportsline (grösste Ausstattung) daszu Metalic und Technikpack das war es dann. Der Vorteil ist das die Japaner die Autos bauen können ohne das eine Bestellung vorliegt weil es eben nicht Mio zusammenstellbare VArianten gibt.
    Der neue Mazda 3 kommt ja mit dem Disotto Motor. Das soll ein 2,0 Kompressor mit 195 PS sein. Vielleicht geht da durch den Kompressor noch was . Die Optik von neuen 3er gefällt mir sehr gut- Auto Bilde von letzer Woche)

    Mir fehlen auch Sachen wie z.B. Apple Car Play. Einen neuen MPs hätte ich auch gerne. Aber das ist unsere Sicht der Dinge. Schaut man von der anderen Seite,also aus MAzda Sicht kann man aber auch sagen, wir machen kein Downsizing verkaufen mehr Auto wie je zuvor also machen wir fast alles richtig.

    Wie du das mit den 20 Grad hinbekommst ............... Wenn du in kaltem Zustand losfährst öffnet sich nur der kleine Wasserkreislauf. Bei einer bestimmten Temp. wird dann der grosse Wasserkreislauf zugeschatet und die Wassertemp. sinkt wieder ab.
    Nächster Faktor ist welches Öl mit welcher Viskosität, dünne Öle werden schneller.
    Zudem verändern sich die Zeiten bis etwas warm ist (Wasser,Öl) unterschiedlich bei unterschiedlich Aussentemp.
    Wenn das alles bei dir immer mit einem Untersched von 20 Grad stattfindet................... ist aber nicht Übertragbar

    Preislich abgehobener CX3? Der neue VW Troc kostet 45000 mit einem 1,0 Motorwenn du die Ausstattung auf einen CX3 Sportsline anhebst.
    Habe mit einem Freund einen Ibiza mit 180 PS FR Ausstattung und ein par Extras gekauft. Listenpreis knapp 30000.
    Die Preise sind wohl heute so. Aber zumindest bekommt man bei Mazda hohe Rabatte wie auch bei Seat

    Der CX3 Kofferraum ist etwas grösser wie beim Daihatsu Sirion den wir auch schon hatten. Aber grundsätzlich hast du Recht das der CX3 nicht gross ist. Da wir meist mit 2 max 3 Personen fahren ist er ausreichend. Für jemand der mehr Platz braucht ist er zu klein. Aber chic :D

    Oder die behandeln mal Autos vernünftig. Ich mache bei jedem Auto in diesem Intervall ne Inspektion.
    Die sind ja auch nicht blöd und wissen wie die Leute so mit ihren Autos fahren. Reinsetzen und abgreifen ohne Einfahrphase. Ich traue eher den Ölen die es im Standard gibt nicht wirklich mehr zu. Besonders wenn man mal auch mal schneller fährt.
    Im LKW Bereich wird gerade ein Öl getestet das 500000 km gefahren werden soll und der Brummer sogar weniger dabei verbraucht.

    Das mit dem Öl wie total übertrieben. (trifft jetzt nicht auf alle Autos zu, PS starke brauchen öfter frisches Öl weil das Öl auch höher beansprucht wird). Bei einem Test vor ca. 7-8 Jahren in einer Autozeitung wurde mal 2 Opel Corsa mit dem gleichen Öl befüllt. Der eine fuhr nur Kurzstrecke in der Stadt der andere nur Langstrecke. Alle 10000km wurde eine Ölprobe genommen und im Labor analysiert. Der Kurzstreckenwagen musste nach 15000km zum Ölwechsel. Der Langstreckenwagen hatte nach 50000km noch gute "Ölwerte". Es hängt also viel von der Fahrweise und dem Gebrauch ab.(aber das schreibst du ja auch).
    Andere "Geschichte" dazu. Ich kaufe 1986 einen Toyota MR2 der 10000km Ölwechselinervall hat. Ab 1987 hat der MR2 einen Ölwechselintervall von 15000km. Auf NAchfrage sagte mir der Händler das sich nicht geändert hat ,weder Ölmenge noch sonst was. Man müsste sich dem Markt anpassen und das Öl hätte noch nie bei 10000km wirklich raus gemusst.
    Ich bin in Gegensatz zu dir aber der Meinung das sich die Öle verbessert haben. Früher gab es nur Mineralöle die nicht lange wirklich gut waren. Zudem gab es Winter und Sommeröl. Von Viskosität 0W oder 5w konnte man nur träumen. Es hat sich durch bessere Viskositäten,Ganzjahresöl, Synthetik und bessere Additive schon einiges verbessert.
    Meiner Meinung nach sollte ein Ölwechsel für Normalfahrer nicht unter 15000km erforderlich sein

    Passt nicht ganz weil es nicht in der Preisklasse ist aber ich habe meiner Frau gerade(im letzetn Mai) einen MAzda CX3 Sportsline Diesel gekauft. Der hat Komplettausstattung(Metalic und Technikpaket war auch drin). War ein Jahreswagen mit 9000km für 19000.
    Wir sind sehr zufrieden, "lustig" ist das er in der Stadt weniger verbraucht wie auf der Autobahn. Da man in der Stadt die Drehzahl ganz unten halten kann haben wir den Verbrauch bei mehrerene extrem Sparfahrten auf 4,2 Liter Diesel gehabt. Im Durchschnitt brauchen wir 4,8 Liter.
    Das einzige Manko waren die 105 PS. Ab 150-160 km/h auf der Autobahn wurde es träge. Nun hat er 140 PS und alles ist gut.


    zum Cupra- ich habe vor 2 Wochen für einen Freund beim Seathändler verhandelt. Er hat sich den neuen Ibiza, ich glaube mit 180 PS bestellt. In dem Zusammenhang haben wir dann auch über den Cupra gesprochen und gefragt ob er das limitierte Sondermodell in graumatt bekommt. Er bekommt einen, kann sich die Farbe aber nicht aussuchen. er meinte dann das er draussen einen normlen Cupra stehen hat und wir durften ihn fahren. Es ist echt ein klasse Auto mir fehlt eben nur etwas Optik. Irgentwie ist er langweilig und wird aus meiner sicht nur noch vom Golf überboten.
    Ausser Seat hatten die auch noch Opel und KIA. Ich also direkt nach KIA udn was steht da- der Stinger. Das Ding ist MEGA, innen wie aussen. Die Heckansicht hat mich in natura echt vom Hocker gehauen. Habe dann etwas mit dem Kia Verkäufer geredet und erfahren das die bei dem grossen Benziner einen Inspektionsintervall von 10000km oder einmal im JAhr haben. Meine Meinung dazu die ticken nicht mehr ganz richtig, entweder die trauen ihrem Motoren noch nicht mal 20000 bis zur Inspektion zu oder die wollen den Händler etwas gutes tun

    Gestern im Autohaus gewesen um einem Freund den neuen IBIZA zu kaufen (er kann nicht verhandeln). Da er vor Ort kaufen wolllte hatt ich nicht soviele Händler zur Auswahl und bin auf 28% Rabatt gekommen. Zusättlich bekommt er zu den den 2 Jahren Werkgarantie noch eine hausinterne Anschlussgarantie (nicht die von Seat sondern sowas was man auch bei Gebrauchtwagen bekommt) von 4 Jahren also gesamt 6 Jahre. Da das Autohaus ausser Seat auch noch Opel und Kia verkauft habe ich den Stinger mal angeschaut und drin gesessen. Ist ja wie immer Geschmackssache aber ich finde das aussen wie innen alles passt. die Materialen und Verareitungsqualität sind super. Wenn es etwas zu bemängeln gibt dann nur das die Sitze wahrscheinlich zu wenig Seitenhalt für schnelles fahren haben-das müsste man mal bei einer Probefahrt testen.
    Probefahren kann man ihn in dem Autohaus noch nicht weil es der erste ist den sie bekommen haben und der steht nur im Laden.
    Wo wir einmal da waren habe ich nur aus Neugier mal nach dem Cupra R gefragt. es werden ja nur 799Stück gebaut. 360 davon kommen nach Deutschland. Die Händler konnten sich für einen anmelden ohne sich die Farbe aussuchen zu können. Unser Händler bekommt einen ,aber nicht in dem matt Grau sondern in glänzend Grau

    Ich finde aber das immer beides zusammen kommen muss damit es mein Auto wird. In diesem Fall wohl ein Focus RS mit deinem Seat Motor. Da es das nicht gibt möchte ich keinen von beiden.
    Aber letztlich muss das jeder so machen wie es für ihn persönlich am besten ist