1Bar Ladedruck maximal - 6er MPS

  • Habe vor kurzem eingebaut/erneuert/ ausgebaut -- FMIC/Injektoren (Upgrade Dichtungen + Reinigung)/ AGR Komplett Delete/Inlet Pipe/Drosselklappe vom Kühlkreislauf/Blow Off


    Bin zurzeit dran das ich mit Big O die Abstimmung mache--- aber leider komme ich nicht über 1 Bar Ladedruck... selbst mit einem 15% erhöten druck ändert sich nichts.

    Hab als erstes das Blow Of getauscht. War aber nicht undicht.

    Dann mal das EBCS abgehängt..... dann hatte ich um einiges weniger Leistung.. (also denke ich das es normal arbeitet)


    Aufgefallen is mir auch das die Gaspedalstellung (nur mit Zündung - ON) auf maximal 62% geht und sich bei den letzten 3 cm.... nichts ändert.

    Wenn er läuft geht er nur auf 72%

    Ein Kollege hat hier 82,5% mit einem neuen OPEL (nur bei Zündung auf ON)

    Laut Big O ist aber die Drosselklappe ganz offen..


    Der Turbo wurde vor 10tkm auch auf Stage 2 umgebaut... der kanns auch fast nicht sein


    Habt ihr vl noch einen Tipp was ich probieren könnte?


    Werde mal am Samstag - Nach dem Turbo und vor der Drosselklappe mit 2 Korken den FMIC + Leitungen auf Druck testen

    Aber wenn es da auch nicht undicht ist bin ich mit meinem Latein am Ende:cursing:

  • Wie ich dir schon per Whatsapp erklärt habe ist die Drosselklappenstellung nicht analog wie früher mit einem Gaszug. Sprich 100% Gaspedalstellung (Accelerator Pedal Position = APP) ist nicht gleich 100% Drosselklappenstellung (Relative Throttle Position = RTP). Der Maximalwert letzterer beim MPS liegt unter 80%, vollkommen unabhängig davon, was man programmiert... und das ist auch vollkommen ausreichend, mit dieser Drosselklappenstellung, originaler Drosselklappe und entsprechendem Setup drumherum können problemlos über 500PS erreicht werden.

    Der zu erreichende Wert ist beim MPS abhängig von der Last (bezieht sich also auf den Wert absolute load) und der Drehzahl, die Gaspedalstellung übersetzt sich also nicht zwangsläufig 1:1 auf die Drosselklappenposition. Da bei dir unabhängig von der Antaktung des Ladedruckregelventils (wastegate duty cycle) der Ladedruck und damit einhergehend auch die Luftmasse einen bestimmten Wert nicht überschreitet, steigt auch der Load nicht weiter an und es gibt softwareseitig keine Notwendigkeit dafür, die Drosselklappe maximal zu öffnen. Häng dich also bitte an diesem Wert nicht so auf.


    Anhand des zu langsamen und gleichmäßigen Ladedruckaufbaus sowie der stagnierenden Luftmasse kann es nur drei mögliche Ursachen geben:

    1. Deine Druckseite ist undicht und lässt ab einem gewissen Druck die Ladeluft ab (erste mögliche Fehlerquellen wie das Schubumluftventil hast du ja bereits getestet)

    2. Deine Ladedrucksteuerung ist defekt/falsch eingestellt (Druckdose zu weich oder defekt, sodass das Wastegate unter Last aufgedrückt wird)

    3. Dein Turbo ist defekt (möglicherweise Risse im Abgasgehäuse mit einem ähnlichen Effekt wie bei Grund 2)


    Es hat Sinn die Dinge vom leichten zum schwierigen zu testen, also als erstes die Druckseite abzudrücken (wie ich es dir geschrieben habe). Wenn dort alles absolut in Ordnung ist, dann solltest du die Druckdose und ihren Öffnungsdruck überprüfen.


    Viele Grüße,

    Lars

  • Danke Lars.


    Habe wie gestern beschrieben alles mit 2 Bar abgedrückt.... bis auf eine schelle die dann leicht zu blasen anfing konnte ich keine Undichtheit erkennen.


    Die Druckdose kann ich ja am einfachsten testen in dem ich das EBCS abhänge oder?

    Dann fährt er ja nur mit der Dose.. denke ich mal.... Hier habe ich 10PSI... und geht merklich schlechter (eh klar:P)

    Also wäre der nächste Schritt den Turbo zu tauschen? --> Optisch kann ich von oben gesehen am Turbo nichts erkennen... und wenn ich ihn ausbaue.... dann hätt ich halt schon gern gleich nen besseren daneben liegen:love:


    Das mit dem Gaspedal kam mir nur komisch vor da mehre anderen Autos hier 85 bis 100% ohne laufendem Motor haben.. und der MPS nur 62:/

    Da ich Kopierer repariere und Netzwerke aufbaue... denke ich da sehr logisch... und das wäre für mich unlogisch:P und n schneller günstigerer Lösungsweg bzw...."vom leichten zum schwierigen testen"

  • Wastegate Schlauch zur Druckdose zu gemacht... und sachte Gas gegeben..... hui 1.4bar waren auf einmal locker drinnen:P

    Also scheint alles Dicht zu sein.

    Druckdose habe ich mal bestellt.

    Bin mir aber nicht so sicher da ich mit abgehängtem EBCS 10psi habe... und das wäre eigentlich die Dose...oder fängt die Dose erst bei 0,65bar zum aufmachen an und meine ist hier schon am Limit?:rolleyes:

  • Wastegate Schlauch zur Druckdose zu gemacht... und sachte Gas gegeben..... hui 1.4bar waren auf einmal locker drinnen:P

    Also scheint alles Dicht zu sein.

    Druckdose habe ich mal bestellt.

    Bin mir aber nicht so sicher da ich mit abgehängtem EBCS 10psi habe... und das wäre eigentlich die Dose...oder fängt die Dose erst bei 0,65bar zum aufmachen an und meine ist hier schon am Limit?:rolleyes:

    Richtig Seriendose macht bei 0.6 auf

  • Mit den Schläuchen bist du dir sicher?? Gerade die dickeren Schläuche am Lader leiden unter dem Hitzeeinfluss.


    Ansonsten halte ich das mit den hitze rissen am Abgasgehäuse für realistisch. Aber hast du ja auch schon mehr oder weniger ausgeschlossen durchs abklemmen.


    Restliche Sensorik, vor allem LMM mal gereinigt?

  • Die Schläuche sind alle dicht und LMM habe ich auch gereinigt...

    Habe auch eine andere Software versucht... auch keine Besserung...

    EBCS sollte diese Woche kommen was anderes kann ich mir jetzt nicht mehr vorstellen:/

    Komisch nur das es ziemlich genau bei 1 Bar ist und recht exakt gehalten wird. als würde er im Notlauf oder so ähnlich sein=O

  • Habe jetzt endlich das EBCS bekommen (Musste anscheinend nachproduziert werden lt. Händler).

    Peak hatte ich 31PSI und halte so zwischen 29 u 30PSI... 225g/s max.... mit dem Handy geloggd.

    Werde in den nächsten Tagen noch eine Logfahrt mit dem Notebook machen.... BIG-O -- Schick dir dann den Log...

    Das einzige was ich subjektiv sagen kann is das er etwas besser anspricht und vl ne Spur besser geht... was vl. durch das Interrupt- Setup (Statt bleeding) zustande kommt oder?


    Kann der LMM defekt sein? bekomme immer so 4.2 - 4.3V zusammen (das müsste aber passen oder? )


    Da er ja einen Höheren Druck mit abgeklemmten Wastegate erreicht wie schon oben beschrieben bin ich jetzt mit dem Latein am Ende....

    Komme jetzt nur mehr mit hirnrissigen Ideen daher das ich mal Ohne K&N matte mal probieren möchte usw.... so verzweifelt bin ich schon :D

  • Dobrý den
    Vezměte prosím na vědomí, že tlak turba na přístrojové desce nedosahuje 1 bar. Může být problém s wastegate? nebo na to nikdo nenarazil
    Děkuji moc


    Edit by Scy: Google Übersetzung

    Code
    Guten Tag
    Bitte beachten Sie, dass der Turbodruck auf der Instrumententafel 1 bar nicht erreicht. Könnte es ein Problem mit dem Wastegate geben? oder niemand ist darauf gestoßen
    ich danke Ihnen sehr