Ladeluftkühler

  • Kühlt die vom Turbolader angesaugte Luft

    Der Ladeluftkühler kühlt die vom Turbolader kommende Luft, bevor sie durch die DK und Ansaugkrümmer in den Motor gedrückt wird. Der Turbolader erwärmt die Luft sehr stark und der LLK verringert die thermische Belastung für den Motor und erhöht den Wirkungsgrad (Leistung), da kühlere Luft im gleichen Volumen eine größere Luftmenge enthält. Der Serien LLK ist beim MPS leider sehr restriktiv gebaut, d.h. der Turbolader produziert mehr Ladedruck wie im Ansaugkrümmer ankommt. Und die Größe ist ab Werk auch relativ klein gewählt, dies merkt man insbesondere wenn man an einem sehr heißen Sommertag mal länger mit dem Auto an der Ampel steht, ... . Deshalb empfiehlt es sich immer den Ladeluftkühler gegen einen besseren zu tauschen, wenn man an Leistungssteigerung denkt.


    Man Unterscheidet:

    • TMIC (Top Mount Inter Cooler), Auf dem Motorblock (Serie im MPS)
    • FMIC (Front Mount Inter Cooler), Vor dem Motorblock
    • SMIC (Side Mount Inter Cooler), Seitlich am Motorblock (teilweise 2, links und rechts/ beim MPS nicht relevant)

    Hersteller von Upgrade LLK:

    • Corksport (sowohl TMIC und FMIC im Programm, die Originale LLK Abdeckung passt ohne Anpassungen)
    • ETS (guter TMIC)
    • Cobb FMIC für 3 MPS BK)
    • CP-E (sowohl TMIC und FMIC im Programm, beim TMIC schlechte passgenauigkeit beim 3 BL MPS)
    • Forge (FMIC für 3 MPS BK)
    • TurboXS (FMIC für 3 MPS BK)
    • Autoexe (guter TMIC aber sehr teuer)