Beiträge von FWD_Devil

    Hätte ein komplettes Full Race EFR6758 T25 Turbokit mit Krümmer, Downpipe 3", Ansaugung 3", Öl- Wasserleitungen und Turbolader EFR6758 zu verkaufen. Passt bei allen 3er MPS Modellen.


    Komplett neu und unverbaut.


    Verkauf nur da mein Auto unverschuldet zum Totalschaden gemacht wurde.


    Vhb 3800€

    Hallo

    hiermit verkaufe ich meinen AP v3 mit allem was an Zubehör original dabei ist, inkl ATR .

    Zusätzlich lege ich eine Anleitung in Papierform von COBB bei, mit über 100 Seiten ( So nicht mehr downzuloaden )


    500€ ohne Kennfelder ( OTS Maps natürlich dabei )

    550€ mit Hybrid Kennfeldern


    gerne sende ich bei Interesse Bilder

    Ich denke bei den ACT Kits nicht, da keine Nachstellfedern an der Druckplatte zu sehen sind... ;)


    Bei neuen SAC Druckplatten ist es normalerweise schon richtig eingestellt, doch beim Zusammenbau ohne Spezial Werkzeug kann die Verstellung bereits auslösen während des Verschraubens der Druckplatte mit dem Schwungrad

    Eine neue SAC Kupplung sollte mit dem passenden Werkzeug eingebaut werden...
    https://www.google.de/url?sa=t…Vaw1aRz7qLLJTLuaQoyMY7MRQ


    Das Self Adjust Clutch (SAC) System soll gewährleisten dass der Kuplungsweg/Anpresskraft gleich bleibt auch wenn der Reibbelag sich abnutzt... Natürlich nur so lange die Reibscheibe nicht viel zu dünn wird...
    https://www.google.de/url?sa=t…Vaw27pK29Rk6CiW_v-gl5BRQa
    Hier das ganze nochmal ausführlicher ;)

    Glaubensfrage eben ;)
    Ich probiere jetzt eben mal das Ravenol RCS wegen der Formulierung und der Alterung und lass mich überraschen wie lange der Motor damit ruhig bleibt.

    Hauptgrund liegt für mich darin, dass das 5w40 ohne vi verbesserer auskommt laut ravenol. Das sollte gleichzeitig bedeuten, dass es sehr alterungsstabil sein sollte.


    Im Normalfall sind es eben genau diese die ihre Wirkung über die Dauer / Belastung verlieren und dann bleibt "nur" noch die Eigenschaft des eigentlichen Grundöls.


    Der andere Grund liegt in der Formulierung mit Molybdän und Wolfram und der recht hohe Flammpunkt.

    Was meinst du damit ? HC

    Dass es ein Hydro Crack Öl ist.


    Motoröle bestehen aus einem Grundöl und 10-30% Additiven.


    Bei mineralischen Ölen wird das Grundöl durch Destilation von Erdöl gewonnen. Die Ölmoleküle werden sozusagen nach Siedepunkt grob sortieret.


    Bei HC-Ölen wird das Grundöl durch ein Hydro-Crack-Verfahren gewonnrn. Da Erdöl wird unter Zugaben von Wasserstoff gecrackt (Ketten aufgespalten, Doppelbindungen aufgebrochen, ..). Das führt zu verbesserten Eigenschaften des Grundöls. Allerdings kann man damit das entstehende Öl in seinen Eigenschaften nur grob beeinflussen.


    Bei Vollsynthetischen Ölen wird das Erdöl zunächst auseinandergenommen und dann von grundauf neu zusammengesetzt. Damit kann man die Öleigenschaften am besten steuern. Es gibt auch Öle auf Estherbasis, aber Esther werden letztendlich auch aus Erdöl gewonnen.


    Vollsynthetische Grundöle sind am besten (haben von Haus aus einen sehr großen Viskositötsindex, d.h. sie werden bei hohen Temperaturen nicht so dünnflüssig wie mineralische Grundöle oder HC-Öle. Außerdem bilden sie beim Verbrennen weniger Ölkohle. Allerdings sind sie in der Herstellung wesentlich teurer als HC-Öle.


    HC-Grundöle sind deutlich besser als mineralische Grundöle, aber in der Herstellung nicht viel teurer. Daher sind sie in letzter Zeit groß in Mode gekommen.


    Ein vollsynthetische Öl ist sicher die beste Wahl. Aber für die meisten Motoren wird wohl ein gutes HC-Öl locker reichen. Aber wir haben ja keinen Standard Motor.

    Hatte letztes Jahr die Nangkang ns2r probiert und kann sie nicht empfehlen. Grip, Preis und Aquaplaning ist okay. Aber bei Serien Fahrwerk haben sie schon nen Sägezahn gebildet das man gemeint hat alle 4 Radlager wären kaputt. Spur und Sturz war alles gut und Luftdruck hab ich auch variiert. Vor allem Sägezahn an allen 4 Reifen nach paar 100 Kilometer schon.