Kabel BW und Unitymedia vor dem Aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kabel BW und Unitymedia vor dem Aus

      Zuverlässigen Informationen zufolge, die dem Kabel Blog vorliegen, zeichnen sich große Veränderungen in der deutschen Kabelanbieter-Landschaft ab. Konkret sprechen wir in diesem Fall von dem Tod der Marken Kabel BW und Unitymedia.

      Vorgeschichte

      Im Dezember vergangenen Jahres gestattete das Bundeskartellamt Unitymedia die Übernahme des Anbieters Kabel BW. Damit konnte Unitymedia seine eigene Marktposition stärken und „kontrolliert“ seit der Übernahme die Bundesländer Hessen, Baden-Württemberg sowie Nordrhein-Westfalen. Diese Übernahme ging zwar nicht ohne Auflagen und Bedingungen für Unitymedia von statten (zum Beispiel mussten Free-TV-Programme künftig ohne digitale Verschlüsselung angeboten oder Sonderkündigungsrechte für langfristige Verträge mit der Wohnungswirtschaft eingeräumt werden). Allerdings waren diese Bedingungen unerlässlich für die Genehmigung der Übernahme. Wie sich nun jedoch herausstellt, haben die Betreiber von Unitymedia (beziehungsweise dessen Eigner) weit mehr im Sinn gehabt.

      Kabel BW und Unitymedia werden eingestampft

      Wie der Kabel Blog aus gut unterrichteten Kreisen erfahren hat, werden sowohl Kabel BW als auch deren Eigner Unitymedia sterben und durch EINE neue Marke ersetzt. Diese neue Marke wäre dann, aus der Sicht der gehaltenen Marktanteile, fast gleichauf mit dem größten deutschen Anbieter (Kabel Deutschland).. Die Frage, die sich natürlich für uns alle stellt: Was bedeutet diese Veränderung für den deutschen Fernsehmarkt? Ein wenig plötzlich kommt diese Nachricht definitiv, zumal die beiden Anbieter erst am 03. Mai diesen Jahres einen umfangreichen (und vor allem langfristigen) Kooperationsvertrag mit SKY Deutschland abgeschlossen haben. Gegenstand dieses Vertrags ist vor allem eine großflächige Ausweitung des Sky HD-Angebots in den entsprechenden Bundesländern. Dazu gehören unter anderem Sky Atlantic HD und Sky Sport HD 2. Insgesamt soll das die Zahl der empfangbaren SKY HD-Sender auf 15 Sender im Unitymedia-Gebiet und sogar auf 18 Sender im Empfangsgebiet von Kabel BW ansteigen.

      Liberty Global Inc. auf Angriffskurs?

      Mit diesem Schritt dürfte Liberty Global, Inc., internationaler Kabelnetzbetreiber und Eigner von Unitymedia, seinen Einflussbereich weiter ausbauen wollen. Da ein Preiskampf auf dem TV-Sektor mit Konkurrent Kabel Deutschland vorerst nicht zu erwarten ist , wird der „Global Player“ wahrscheinlich versuchen, andere Teile seines Angebots auszubauen und so auch zu anderen Unternehmen in Konkurrenz zu treten. Zur Erklärung: Im Unterschied zum Telefonfestnetz, das von der Bundesnetzagentur dahingehend reguliert wird, dass der ehemalige Monopolist Telekom sein Netz anderen Anbietern freigeben muss, liegt pro Haus nur ein Anbieter an. Somit ist ein Konkurrenzkampf (bis zur Konsolidierung des Marktes) ausgeschlossen.

      Entwicklungspotential gibt es zum Beispiel noch auf dem Internet- und Mobilfunksektor, in dem das Unternehmen ebenfalls aktiv ist. Hier ist das Potential für preisliche Auseinandersetzungen mit Wettbewerbern wesentlich größer.

      Kündigungen für Service-Partner

      Laut unserer Quelle (Danke, Robin!) hat Kabel BW zum 30.07.2012 allen Service-Partnern gekündigt. Insgesamt handelt es sich dabei um 170 Firmen. Diese Tatsache stützt die Behauptung, dass Unitymedia etwas völlig Neues schaffen möchte und sich auch auf Service-Ebene umorientieren will. Dies könnte sowohl eine Verbesserung als auch eine Verschlechterung der Service-Leistungen bedeuten – aber es bleibt zu hoffen, dass aus der Vergangenheit Lehren gezogen würden und der Bedeutung einer funktionierenden und zuvorkommenden Support- und Serviceabteilung mehr Bedeutung beigemessen wird.

      Abschließend bleibt unter anderem die Frage offen, wie die neue Kabelanbieter-Marke wohl heißen wird. UnityKabel vielleicht? Oder KabelUnity? Das wäre wahrscheinlich beides zu einfach. Also bleiben wir gespannt...

      Quelle



      Sinn und Unsinn, liegen beim Tuning nah, beieinander...