Funktioniert EBC Turbo Grooves und ATE Ceramik Beläge

  • die EBC-scheiben sind nicht schlecht, würde aber eher falls du sie noch nicht gekauft hasst zu DBA oder Tarox greifen da sie in der selben preisklasse liegen!


    zu den belägen kann ich aus eigener erfahrung nur sagen "finger weg von ceramic klötzen"!
    hier würd ich den Hawk HPS empfehlen, der hat das beste preis-leistungs verhältnis im straßenbetrieb und harmonisiert mit jeder scheibe!


    die ATE Super Blue Racing bremsflüssigkeit ist gut!


    die fischer stahlflex sind auch OK!

  • ceramic beläge bremsen kalt nicht, sie quietschen wie hölle und warm rubbeln sie wie sau, die sind zu hart und harmonisieren nicht mit dem bremsscheiben material!
    glaub mir du wirst sie verfluchen wenn du sowas einbaust, da sind oem-beläge noch um klassen besser als der ceramic misst!

  • Also ich liebe meine RedStuff. Sind ja auch Keramik-Beläge und funktionieren zumindest in Verbindung mit der OE-Scheibe und Stahlflex bestens.
    Sind bissig wie Sau ob kalt oder heiß, kein Quitschen, kein Rubbeln, wenig Staub.
    Allerdings verschleißen die recht zügig an der VA. Dagegen wenig Verschleiß an der Scheibe.
    Ich kaufe die definitiv wieder.


    Gruß Vinndy

    Einmal editiert, zuletzt von Vinndy ()

  • Zitat von Andy83MPS

    ceramic beläge bremsen kalt nicht, sie quietschen wie hölle und warm rubbeln sie wie sau, die sind zu hart und harmonisieren nicht mit dem bremsscheiben material!
    glaub mir du wirst sie verfluchen wenn du sowas einbaust, da sind oem-beläge noch um klassen besser als der ceramic misst!


    Andi, wo kriegt man HAWK Beläge her? Ich bestelle mir auch grad Scheiben, Fischer Leitungen aber wegen Beläge suche ich noch.
    Welche Bremsflüssigkeit kannst ma empfehlen? ;)

  • Kurz zu den ATE Ceramik Belägen:
    Das sind KEINE echten Ceramik Beläge, was man schon am Preis sieht.


    Hier nochmal ein Auszug von der HP von ATE:
    "Ist ATE Ceramic ein keramischer Performance Bremsbelag?


    ATE Ceramic ist kein High Performance Belag, sondern ein Belag, der für den Einsatz im normalen Straßenverkehr konzipiert ist. Ceramics sind nicht zu verwechseln mit Bremsbelägen aus Kohlenstofffaser (verstärktem Siliciumcarbid) die in Verbindung mit sogenannten Keramik-Verbundbremsscheiben in hochpreisigen Sport- und Luxusfahrzeugen eingesetzt werden. Keramische Belagreibmittel – sogenannte Ceramics – bestehen unter anderem aus keramischen Fasern, Füllstoffen, Bindemitteln und milden Abrasivstoffen. Typische Charakteristika liegen in der hellen Belagmasse, in der Geräuschvermeidung beim Bremsvorgang, im geringen Verschleiß und einer niedrigen Bremsstaubentwicklung."



    Ich habe selbst ATE Ceramic Beläge verbaut und finde sie gut! Das mit der Reduktion von Bremsstaub kann ich voll unterschreiben, sie quietschen nicht, ich finde sie Standfester als die OEM Beläge auf der Autobahn was für mich ein wichtiger Punkt war. Jetzt das aber: Sie beißen nicht so sehr wie richtige "Sport"beläge! Im Alltag reicht die Bremswirkung für mich völlig aus und ist Preis/Leistungsmäßig unschlagbar. Wenn jemand also einen deutlich aggressiveren Belag möchte dann soll er zu den hier empfohlenen greifen, dann aber auch damit Leben das Beläge+Scheiben schneller verschleißen als z.b. mit den ATE Belägen.


    Gruß, Daniel

  • also habe mal mit dem EBC Vertrieb gesprochen.


    Die haben gemeint, die Gutachten für die kleinen scheiben ( Hinten sind bereits fertig / ABE ) und für die Vorderen Scheiben werden noch Gutachten erstellt und die soll es ab Frühjahr 2012 geben.