Kaufberatung BK - BL

    • PLZ 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung BK - BL

      Hey zusammen,

      ich bin neu hier im Forum um alle meine eventuellen halbwahrheiten zu bestätigen oder zu korrigieren.

      Mein jetztiger Mazda 6 Bj. 2002 166 Ps, hat die 200.000 er Marke überschritten und ich habe meine Ausbildung jetzt sogut wie hinter mir und will mir darauf mal was gönnen (natürlich erst noch etwas sparen und schlau machen 8) )

      Und ich hab leider noch nicht all-zu-viel gefunden was das Thema Kaufberatung in 2016 angeht.
      Ich finde das understatement des 3er BK toll aber der BL macht auch was her. :thumbup:

      Nur leider hab ich soweit mitbekommen das Teilweise die Turbos sehr schnell flöten gehen können ?( oder andere Probleme.
      Und ob ihr mir eher was die Verarbeitung und Standhaftigkeit des Motos eher zum BL oder BK raten würdet.

      Wäre toll wenn Ihr mir da mal weiterhelfen könntet, da die mir beide sehr gefallen nur wie sind eure Erfahrungen mit denen, ob Ihr eher zu dem BL oder dem BK tendieren würdet.

      Suche einen Zuverlässigen für ca. 15k Km im Jahr.

      Vielen Dank im Voraus! :thumbsup:
    • Moin,

      letzten Endes ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks. Nimm den, der dir besser gefällt.
      Ich habe mich für den BL damals wegen des Aussehens und der Ausstattung entschieden (Kurvenlicht z.B. gibts im BK nicht).

      Alles andere steht ja bereits im Forum ... der Lader des BL scheint grundsätzlich schlechter zu sein als der des BK.
      Grundsätzlich schadet es aber sowieso nicht noch 1000-2000€ nach dem Kauf auf der Seite zu haben für eventuelle Reparaturen.
      Mazda 3 MPS BL (granitschwarz)
      > 300 g/s :whistling:
      powered by FU Performance ... because racecar

      Mazda 6 MPS GG (granitschwarz)
      under construction 8)
      powered by FU Performance ... because racecar
    • Im Endeffekt hat jeder MPS seine Stärken und Schwächen.

      Der Lader ist natürlich die Schwachstelle vom BL. Allerdings sind die BK Lader auch nicht das beste vom Ei.

      Was die Lader nicht mögen: Vollgasorgien auf der BAB über längere Distanz.

      Ansonsten gibts auch viele Lader, die über 100tkm halten. Alles ne Sache der Pflege und des Umgangs.


      Weiterhin sind beim BL meines Wissens nach die Laufbuchsen wieder besser, als beim BK. Ab BL Facelift gabs auch keine großen Probleme mit der Steuerkette mehr.

      Rosttechnisch haben alle ihre "Probleme" Daher einen schon gut konservierten kaufen, oder einen nehmen , der noch gut in Schuss is und dann was unternehmen.

      Aussehn bleibt ne Geschmackssache. Klar der BK ist Understatement. Allerdings beim BL kann man auch nicht gerade von "man sieht die Leistung ihm an" sprechen... Jeder, der ihn nicht kennt, denkt NIE an die Leistung, sondern maximal an 150PS.

      Wurde letzte Woche auch angesprochen von jemand, der meinte, dass die Hutze doch nicht serienmäßig is :D

      ALPINE/GLADEN/ETON/HIFONICS/MFseries/Simota/Forge /CS/Raid/NWB/PIAA/VAST

      BOSE? Nein danke
    • Vorteil BK.
      Günstigere Anschaffung
      Günstiger Unterhalt
      Understatement pur
      Gefühls echter

      Vorteil BL
      Motor Standfester
      Besser übersetztes Getriebe
      Kurvenlicht und Frontscheiben Heizung 2 Zonen klimsautomatik und Tote Winkel assis und bixenon.

      Der BL sieht deutlich wilder aus. Mein BK wird für 100 110PS gehalten.
      Turbo ist denke ich unwichtig bei einem Fahrzeug das an die 100 000 km hat.
      Man muss sich bewusst sein das der MPS kein Mazda 6 top Sport ist. Man zahlt überall die 3 Buchstaben mit.
      Mazda 3 MPS K16 Turbo rev2, Motor verstärkt, CobbAP, ST Gewinde, JBR 3.0", Cobb DP , CPE Catback 3Zoll, EBC Turbogroove + Blue Stuff VA und Yellow Stuff HA, Türen gedämmt und Scheiben getönt, Fahrzeug foliert, OZ HLT auf Michelin Super Sport uvm.


      Mazda 3 BL 2.2Simota Tauschfilter, Filterkasten bearbeitet, EBCTurbogroove + Yellow/Red Stuff VA/HA, H&R Federn 40/50mm, Abstimmung
    • Hey vielen Dank für die schnellen Antworten.

      Ja der Preisunterschied ist ja nichtmehr so 11.000 fürn BK und 13 fürn BL . Und mir gefallen eben beide, jeder hat was gutes.

      Nur mir gehts darum das ich nicht jetzt so viel Geld ausgebe und dann dauernd in der Werkstatt bin >.<.
      Mir ist schon bewusst das das mitm Turbo das schon anfälliger ist, aber übertreiben sollte das ganze nicht :D

      Ich werde den halt auch gut Pflegen etc.

      Daher wollte ich euch als MPS profis einfach Fragen, und was auch für Kosten bei nem neuen Turbo anfallen?
    • Turbo unterschiedlich ich sage mal mit allen Teilen knapp 1000€ die günstigste Nummer (ohne Einbau) und das geht dann hoch bis 5.6000€ für EFR und die Mods die man braucht.

      Was mit dem Auto passiert ist ungewiss, kann sein das du ihn fährst und zack injektorschaden und der Motor ist fritte, biste schnell mal 5,6 eier los (minimum) und verkaufen geht auch nicht weil die Bude ohne Motor nix wert ist.

      Wenn was ist muss man den MPS preis zahlen. Darüber musst du dir im klaren sein und auch wenn das abnormale Beträge sind, aber das Programm kommt unter Umständen.
      Genau so wie man einen gemachten Turbo oder mit einer anderen Software erst ab 3000 vollgas geben darf wegen den Pleulen. So jetzt haste ne Bude gekauft von jemanden den das nicht interessierte, zack nach 5000km Pleul gebrochen dann sind 5,6 Eier nen Lacher dann legste richtig Kohle hin. Klingt jetzt zwar alles krass aber so ist das.

      Ein Audi A8 kostet auch kein Geld mehr unter 10 zu haben relativ brauchbare, Neupreis 100 latten, wenn was ist kommt halt der A8 Preis.
      Generell kann man sagen sind die MPS entweder pflegeleicht oder totale diven. Man steckt nicht drin.
      Mein 6er hatte jede Krankheit die ein 6er hat und es verschwanden ohne Übertreibung dann später auch für Tuning da eh defekt mal schnell 15€ in 2 Jahren ;).
      Unser BL machte bis auf krumme Scheiben bei 15000(standart bei Mazda) keine faxxen. Auch der BK ist ein sorgenfreises Fahrzeug (bis jetzt). Natürlich sind verschleißteile fertig wie Fahrwerk, Bremsanlage und und und.
      Alles was man so im Alltag vielleicht nicht unmittelbar mitbekommt. Beim 6er bei dir wird auch alles fritte sein was Achse angeht wenn der nicht das rundum Programm für 3 Riesen schon durch hatte. Ob man es merkt steht auf einem anderen Papier :).
      Mazda 3 MPS K16 Turbo rev2, Motor verstärkt, CobbAP, ST Gewinde, JBR 3.0", Cobb DP , CPE Catback 3Zoll, EBC Turbogroove + Blue Stuff VA und Yellow Stuff HA, Türen gedämmt und Scheiben getönt, Fahrzeug foliert, OZ HLT auf Michelin Super Sport uvm.


      Mazda 3 BL 2.2Simota Tauschfilter, Filterkasten bearbeitet, EBCTurbogroove + Yellow/Red Stuff VA/HA, H&R Federn 40/50mm, Abstimmung
    • Ja gut der schlimmstfall ist eben immer möglich egal bei welchen Autos.

      Alternativ das einzige andere Auto was für mich noch in Frage kommen würde wäre ein GTI aber der ist mir einfach viel zu gewöhnlich :D .

      Vielen Dank für eure Erfahrungen/Tipps
    • Wie gesagt, mein tip ist wenn ein MPS dann Geld in der Hinterhand. Gibt genug MPS fahrer hier die keinen cent haben, von einem Tag in den nähsten leben und alles finaziert ist bis durchs dach und wenn mal was ist und wenn es nur nen fuffi ist, dann pusten se schon. Davon gibt es mehr als man glaubt. Ob man das selbst so will muss man für sich selbst entscheiden.

      Der Spaß hat womöhlich seinen Preis.
      Einen MPS kann man ehr nicht mit einem GTI vergleichen, vor allem nicht im Thema unterhalt, glaub du warst noch nie auf VAG unterwegs. Da is nur Nangkang und TA günstig .

      Wollte es dir nur vor Augen führen, nicht das du auf die Nase fällst. Autos mit Leistung kosten auch Leistungstechnisch Geld.
      Der MPS fährt gerne mit 10L aber auch gerne mit 19L dagegen ist der Topsport eine Sparflamme.
      Kumpel hat einen und er fuhr für eine Woche meinen, genau so ruhig, gehen mal schnell 2L mehr bei gleicher Fahrweise durch und wenn du den Pin mal drückst auch gern das doppelte.
      Wenn du rechnen musst habe 100€ hier und 100€ da ist der MPS ganz klar das falsche Auto. Du musst nicht reich sein keine Frage, aber wenn Bremsen kommen 500€ und ok sagen. Kommen Reifen, 500€ und ok sagen.
      Kenne wirklich genug die 50€ im Monat über haben wenn alles durchkalkuliert ist, die Buden fahren kaum bis nie und stehen auf 10 Jahre alten Reifen weil einfach 0,00€ da sind. Hauptsache haben ud zeigen.

      Paar Euro sollten am Ende des Monats über stehen und zwar so das man auch zwischendrin auch einen Urlaub machen kann :).
      Wenn ich mal meinen Flitz bekomme sind 80€ an einem Tag weg nur weil ich kurz ne Tour gemacht habe. Ist ne menge Geld, muss man aber unter ok abhacken.
      Möchte dir damit sagen das wenn du über deinem Budget lebst mit solch einem Fahrzeug schnell auf die Nase fällst. Ein Mazda verkauft sich sehr schwer.

      1. Es warten immer alle das es günstiger wird
      2. Die geier belawern dich das ist zu teuer (egal wieviele 10er drin stecken), geiz ist geil und Ahnung haben die wenigsten
      3. Kommen irgendwelche Speudoraten und finanzierungsbeispiele und tausche xy
      4. Irgendwann willst du das Auto nur los werden weil du was neues hast und sagst, lieber verschenke ich es halb und es kommt in gute Hände als in diese ...... Hände
      5. dann kommt Version 5. Warum ist das Auto so günstig da ist was faul und kaputt.

      Letztendlich kauft das keiner du wartest ewig oder hast Glück. Weshalb die MPS Preise auch im Arsch sind, anders kann man es nicht nennen.
      Daher sei dir bewusst das du fianziell in der Lage bist das Auto zu tragen auch wenn was kommt. Gewisse Regeln sind einzuhalten beim MPS die du vom sehr anfälligen TopSport schon kennst der wie durch Wunder 200 000km auf der Uhr hat.

      Der BK ist P/L das bessere Fahrzeug der Unterhalt ist ne ecke günstiger als bei deinem 6er. Der BL ist der moderne. Der BK ist der radikalere. Der BL der gemütliche. Musst du wissen was du magst.
      In den Baujahren haben sie den BL ausgeräumt, bedeutet: keine voll elektrischen Fensterheber mehr, also auch keine FB Steuerung, diverse Beleuchtungen sind nicht mehr usw.
      Mazda 3 MPS K16 Turbo rev2, Motor verstärkt, CobbAP, ST Gewinde, JBR 3.0", Cobb DP , CPE Catback 3Zoll, EBC Turbogroove + Blue Stuff VA und Yellow Stuff HA, Türen gedämmt und Scheiben getönt, Fahrzeug foliert, OZ HLT auf Michelin Super Sport uvm.


      Mazda 3 BL 2.2Simota Tauschfilter, Filterkasten bearbeitet, EBCTurbogroove + Yellow/Red Stuff VA/HA, H&R Federn 40/50mm, Abstimmung
    • Was das Thema Kosten beim MPS angeht, kann ich mich nur anschließen.
      Ich hab jetzt seit fast 3 Monaten einen BK und bin damit gut 5tkm gefahren. Am Ende des Monats ist defenitiv nicht mehr so viel Geld über als zuvor. Alleine die mtl. Spritkosten haben sich bei mir um ca. 100€ erhöht. Aber die Kraft kommt eben von Kraftstoff ;)
      Bei der Anschaffung solltest du wirklich darauf achten, dass du nicht dein letztes Hemd hinlegst. Ich bin damals bei der Suche vom BL auf den BK umgeschwenkt, weil es einfach absolut unvernünftig wäre seine gesamten Ersparnisse auf den Kopp zu hauen. Aber vielleicht bin ich da eh etwas anders, weil ich immer versuche nichts auf Pump zu kaufen. Bisher musste ich nur ein einiziges Mal in meinem Leben etwas für 5 Monate zwischenfinanziert, weil so ein Bausparvertrag nicht von jetzt auf gleich ausgezahlt wird.

      Ansonsten bereue ich soweit den Kauf und auch die Entscheidung für den BK in keinster Weise. Der Wagen macht richtig Spaß, vorallem auch durch das Understatement. Ich stehe voll auf die sprichwörtlichen "Wölfe im Schafspelz"!
      Einziger Kritikpunkt momentan ist die "Musikanbindung". Ist nun mal ein älteres Baujahr und damals dachte man nicht sonderlich viel an Bluetooth oder USB-Sticks. Aber da gibt es ja auch Abhilfe für. Der BL bringt zumindest schon eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und einen AUX-Anschluss mit.
      Den technischen Schnickschnack beim BL, wie Kurvenlicht, RVM und was es da sonst gib, vermisst man glaub ich erst, wenn man es mal hatte und dann plötzlich nicht mehr. Ich kann jedenfalls nicht sagen, dass ich sowas vermissen würde.
      Xenon, Regensensor, Lichtsensor, Sitzheizung, Klimaautomatik und Tempomat waren für mich jedenfalls neue Ausstattungsmerkmale beim BK, die ich so schnell nicht missen möchte.
      Stolzer Dampfer...

      « Mazda 3 MPS BK »
      « Blog: CRiEGER.de »
      « YouTube: CRiEGERatYT »
    • Hey vIn,

      ich habe vor 5 Jahren auch überlegt: bk oder bl ...

      Ich mag den bk. meinen ganz besonders :D

      wenn du einen gut gepflegten erwischst, wirst du viel Freude dran haben. Mehrverbrauch, super+ und ersatzteilpreise halten sich im rahmen. steuer is n Witz und Versicherung passt auch.

      wichtig: Turbo und Injektoren müssen auf jeden fall mal getauscht werden. ich will hier keine km angabe machen, aber ich denke, 100.000 km ist so ne grenze.

      am ende kannst nur du es entscheiden. aber n kleines Budget für Wartung und pflege sollte da sein. und ein tuningbudget schadet nie :thumbsup:
      ___

      GFB BOV
      StreetUnit TMIC
      SURE TIP
      Cobb Intake Elbow
      TZB S2
      Druckdosenmod by Fuxxx
      2. Kat entfernt
      AGR Fix by Captain
      Corksport Sway Bar
      Eibach Blau
      Shifter Bushings by Niko.86
      Focus ST RMM
      SSP by Captain
      ECU by BIG-O
      292 g/sec
      Insoric by Fuchs Engineering --> 330 PS / 461 NM
      LÄUFT :thumbsup:
      ___
    • Er meint, dass man bei Volkswagen (VAG) nur mit billigem Aftermarket auch billig kommt. Sobald es in die Werke geht, musst du tapfer sein.
      Wobei sich da dir großen Hersteller alle nichts mehr nehmen. Bei manchen Ersatzteilen von Mitsubishi und Honda kippt man auch aus dem Latsch. :D

      Musst du auf 50 € am Ende des Monats achten, dann würde ich auf das Auto verzichten. Wie Razer schon schrieb: Viele fahren die Buden auf den letzten Cent (übrigens auch bei VW, Audi & co nicht anders). Da fließt jeder € in die Karre...ich frag mich immer ob das wirklich der ganze Lebensinhalt sein kann. ?(

      Ansonsten kann ich nur noch ergänzen, dass der BL auf Grund seiner Form hinten etwas mehr Platz bietet. Dem BK sieht kaum einer die Leistung an (gibt ja kaum Anzeichen wenn nicht gerade MPS drauf steht) währen der BL mit Hutze und dicken Backen auf Understatement pfeift. Da steckt auch schonmal ein TDI oder GTI auf der BAB ganz eng hinten drin, weil ers wissen will. Muss man abkönnen oder Bock drauf haben.
      --------------------
      JDM-Aufkleber, Tuning-Aufkleber & Accessoires
      www.rsm-online.net - RS Media Aufklebershop

      Hier gibts die Forenaufkleber: mazda-mps.de Forenaufkleber
    • Ja gut wenn aber gesagt wird das die Ersatzteile ansonsten recht Human vom Preis her sind ist das ja kein problem.

      Also nur wenn jetzt injektor/ turbo kommt wäre es eben bitter wenn man sich schon was neues kauft und immer dran basteln muss wäre für mich eben abschreckend.

      Aber wenn das Auto eigentlich schön warm/kalt gefahren wird dann sollte der M3 aber auch gut halten denke ich mal.

      Und ich werde sowieso erstmal sparen und dann nochmal überlegen, welcher es genau sein soll. Da die sich komischerweise nicht viel mehr geben vom Preis her, teilweise vom Händler für 13.000 mit nur 42.000 runter ein BL oder ein BK für 11 von 2007 mit 90.000 runter.. .
      :D

      Und ich suche halt einen Wagen ab 200 PS, und das einzige was wäre eben ein GTI da finde ich eben das ist ein 0815 und daher kommt eigentlich nur noch ein MPS in Frage ?( ?(

      Und bis wie viele KM haben eure MPS so runter bzw mit wie vielen kann man rechnen erreicht man mit den Motoren?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von viN ()

    • Du musst beim Kauf davon ausgehen das der turbo hin ist. Ob gti oder mps gehe davon aus du brauchst Reserven sonst gehst du finanziell unter. Ob warm oder kalt das tut nix zur Sache. Injektoren machen sonst wird es teuer. Auf den turbo kannste quasi auch warten läuft vielleicht 150 000km vielleicht auch nicht.
      Mazda 3 MPS K16 Turbo rev2, Motor verstärkt, CobbAP, ST Gewinde, JBR 3.0", Cobb DP , CPE Catback 3Zoll, EBC Turbogroove + Blue Stuff VA und Yellow Stuff HA, Türen gedämmt und Scheiben getönt, Fahrzeug foliert, OZ HLT auf Michelin Super Sport uvm.


      Mazda 3 BL 2.2Simota Tauschfilter, Filterkasten bearbeitet, EBCTurbogroove + Yellow/Red Stuff VA/HA, H&R Federn 40/50mm, Abstimmung
    • Wiegesagt alles ne Sache vom Umgang. Wenn du ihn normal fährst und nicht an jeder Ampel die Pferde ausn Stall lässt, dann hält er natürlich mehr, als wenn du 5mal im Jahr auf die Rennstrecke fährst.


      Klar Injektoren sollte man immer im Auge behalten. Kann man aber auch mit einigen Maßnahmen rauszögern


      Kommt eben immer drauf an, wie viel der Bock schon runter hat. Meiner Meinung nach ist das beste, wenn man ihn neu kauft, dann weiss man auch, dass er nicht wirklich geschunden wurde bisher. So hab ichs zumindest gemacht und meiner läuft auch wien Uhrwerk, wird nicht verheizt und bekommt die beste Pflege :thumbsup:

      ALPINE/GLADEN/ETON/HIFONICS/MFseries/Simota/Forge /CS/Raid/NWB/PIAA/VAST

      BOSE? Nein danke
    • 1.6Colt schrieb:

      Kann man aber auch mit einigen Maßnahmen rauszögern
      Genau, es gibt beim MPS Dinge, die man sofort machen / verbauen sollte: AGR Block Off und ne Catch Can.
      Trotzdem schadet es nicht, die Injektoren alle 50tkm reinigen zu lassen ;).
      Mazda 3 MPS BL (granitschwarz)
      > 300 g/s :whistling:
      powered by FU Performance ... because racecar

      Mazda 6 MPS GG (granitschwarz)
      under construction 8)
      powered by FU Performance ... because racecar
    • Ultraschall für die Injektoren
      Habe so viele Leiden am MPS gesehen von Leuten die der Meinung war. Immer ruhig, alles cool, schiebe meine Bude, habe sie neu, lasse die Pferde nie raus.
      Es gibt kein Patent, dank Direkteinspritzung kann es jeden sofort ohne Vorwarnung treffen. Ist halt ein Riskio mit dem man leben muss ganz einfach.
      Mazda 3 MPS K16 Turbo rev2, Motor verstärkt, CobbAP, ST Gewinde, JBR 3.0", Cobb DP , CPE Catback 3Zoll, EBC Turbogroove + Blue Stuff VA und Yellow Stuff HA, Türen gedämmt und Scheiben getönt, Fahrzeug foliert, OZ HLT auf Michelin Super Sport uvm.


      Mazda 3 BL 2.2Simota Tauschfilter, Filterkasten bearbeitet, EBCTurbogroove + Yellow/Red Stuff VA/HA, H&R Federn 40/50mm, Abstimmung
    • Habe meinen MPS mit 6000 km auf der Uhr gekauft, immer ordentlich warm gefahren und auch nicht direkt nach der Vollgasorgie abgestellt (also ordentlich kalt werden lassen). 80 % Autobahn, meist im mittleren Drehzahlbereich, habs aber auch mal richtig krachen lassen (A4 zw. Chemnitz und Dresden kann eine Piste sein, wenn keine Baustellen sind).

      Bei 55.000 km ging der Lader hoch. Ich war heilfroh, dass ich die Garantieerweiterung hatte.

      Man muss sich die Probleme beim MPS nicht schön reden. Ein Turboschaden kann richtig teuer werden und kann jeden MPS treffen, egal wie alt und wie gefahren und wenn du Probleme mit den Injektoren bekommst ist auch schnell eine mittlere 4-Stellige Summe durch, wenn du keinen Motorwechsel allein hinbekommst. Entweder man lebt mit dem Risiko oder man lässt es.

      Ist bei jedem leistungsstarken Auto das selbe Spiel. Golf R laufen sehr mager, weswegen die Motoren hoch gehen. Evo VI - X haben alle mit defecten AYC Pumpen zu kämpfen. Die Open Deck Konstruktionen der WRX STi geben gerne nach und dann ist da auch schicht im Schacht usw.
      --------------------
      JDM-Aufkleber, Tuning-Aufkleber & Accessoires
      www.rsm-online.net - RS Media Aufklebershop

      Hier gibts die Forenaufkleber: mazda-mps.de Forenaufkleber