Du oder Sie beim online shoppen - was ist euch lieber?

    • RS Media

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Du oder Sie beim online shoppen - was ist euch lieber?

      Beim online Einkauf - lieber Sie oder Du? 18
      1.  
        Am liebsten Du (6) 33%
      2.  
        Am liebsten Sie (3) 17%
      3.  
        Lieber Du, aber Sie ist auch OK (6) 33%
      4.  
        Lieber Sie, aber Du ist auch OK (2) 11%
      5.  
        Mir total egal (1) 6%
      In Online Shops gibts ja, wie auch beim Einkaufen, immer zwei Firmenarten: Die, welche die Kunden Siezen und die, welche die Kunden Duzen. Ein gutes Beispiel fürs Duzen ist Ikea, während ich in den meisten Autohäusern immer mit "Sie" angesprochen werde.


      Ich selbst bin es gewohnt, auch aus meinen Arbeitsbereichen, externe Leute zu siezen und werde auch meist gesiezt. Wobei ich jetzt nicht sagen kann, dass ich besonders viel Wert darauf lege. In manchem Kontext würde Duzen allerdings trotzdem komisch wirken, wenn es im Meeting um wichtige Aufträge geht.
      Auf Arbeit selbst sagt jeder vom Hausmeister bis zur Stellvertreterin schon immer Du, beim Studium gabs "Sie" eigentlich nur beim Dozenten (selbst da nicht immer) und mit vielen meiner Aufkleber-Kunden von RS Media duze ich mich.


      Bis vor einigen Monaten war das noch ein wenig anders, da viele meiner Geschäftsbereiche direkt über den Shop liefen. Den B2B und Beratungs Bereich habe ich jetzt aber langsam erfolgreich abgekoppelt, sodass die meisten Nutzer des Shops tatsächlich Petrolheads sind, die direkt nach Aufklebern und Schlüsselanhänger suchen.


      Habe da auch in den letzten Wochen ein paar A/B Tests gemacht und Leute mal gesiezt und mal gedutzt, bzw. auf einigen Seiten Sie und auf einigen DU genutzt um mal zu messen wie lange die Leute auf den Seiten sind, wie hoch die Conversationrate ist usw. Interessanterweise hat sich kein klarer Trend abgezeichnet.


      Daher mal meine Frage in die Runde. Wie ist es euch eigentlich lieber? Wirkt Siezen zu distanziert oder ist Duzen direkt zu aufdringlich? Ist es euch vielleicht sogar egal?


      Macht ihr vielleicht sogar einen Unterschied ob es "nur" Texte im Onlineshop sind oder ein Gespräch im Laden?
      --------------------
      JDM-Aufkleber, Tuning-Aufkleber & Accessoires
      www.rsm-online.net - RS Media Aufklebershop

      Hier gibts die Forenaufkleber: mazda-mps.de Forenaufkleber
    • Eindeutig "du".

      Ich hasse dieses ganze förmliche Sie und das "ich baue nen total dummen Satz mit verrückten Satzbau weil ich nicht weiß ob ich duzen oder siezen soll".
      Ich rede mittlerweile privat und auch auf der Arbeit nahezu jeden mit du an - wenn es nicht gerade der Vorstandsvorsitzende ist :crazy: .

      Einfach mal lockerer werden ... in Deutschland wird das viel zu förmlich und viel zu eng gesehen.
      In Amerika oder Schweden und Norwegen wird man auch direkt mit Du bzw. dem Vornamen angesprochen ;) .
      Mazda 3 MPS BL (granitschwarz)
      > 300 g/s :whistling:
      powered by FU Performance ... because racecar

      Mazda 6 MPS GG (granitschwarz)
      under construction 8)
      powered by FU Performance ... because racecar
    • Finde "Du" auch viel besser. Die deutschte Sprache sollte sich mal am Englishen ein Besipiel nehmen wie es auch funktioniert, noch dazu wesentlich besser.

      Zum Thema Auto und Autohäuser kann ich nur JP-Performance hernehmen. Also ich hätte noch nie gehört/gesehen dass JP jemanden mit "Sie" anspricht, egal ob das gespielt ist oder nicht, dass sei mal nebensache. Macht doch alles viel lockerer.

      Ich selbst finde dass man mit "du" genau so wichtige Geschäfte abschließen kann wie mit "Sie". Ich bin jetzt 24 und werde immer wieder mit "Sie" angesprochen obwohl ich die Unterhaltung mit "du" beginne. Ich ignoriere es zwar und dutze weiter, nur pisst mich das schon etwas an, da ich aus Erfahrung weiss dass ein lockeres "Du" auch in Verkaufsgesprächen und Verhandlungen viel besser ist.
    • Ich habe auch sehr viel Kundenkontakt, am liebsten ist mir Du. Es kommt aber immer darauf an welche Art von Kunde das ist. Privatpersonen, Bauarbeiter, Landwirte und irgendwelche normalen Mitarbeiter kannste in der Regel problemlos Duzen, ein Anzugträger würde ich eher Siezen. Am einfachsten hat man es, wenn der Kunde dir die Hand ausstreckt und sich mit dem Vornamen vorstellt :)

      Unser Chef Siezt alle Mitarbeiter, die werden aber mit dem Vornamen angesprochen z.B. "Rico, holen Sie bitte das Material" :D

      In einem Onlineshop würde ich aber grundsätzlich per "Sie" ansprechen.
    • MR-Performance schrieb:

      Ich selbst finde dass man mit "du" genau so wichtige Geschäfte abschließen kann wie mit "Sie". Ich bin jetzt 24 und werde immer wieder mit "Sie" angesprochen obwohl ich die Unterhaltung mit "du" beginne. Ich ignoriere es zwar und dutze weiter, nur pisst mich das schon etwas an, da ich aus Erfahrung weiss dass ein lockeres "Du" auch in Verkaufsgesprächen und Verhandlungen viel besser ist.
      Wobei ich mir das gerade lustig vorstelle, wenn der Gegenüber gesiezt werden will und angepisst wird weil du immer du sagst. :D

      scy schrieb:

      ein Anzugträger würde ich eher Siezen.
      Vielleicht werde ich deswegen so oft gesiezt. ^^

      scy schrieb:

      In einem Onlineshop würde ich aber grundsätzlich per "Sie" ansprechen.
      Das ist interessant. Du findest also Du besser, im Onlineshop wäre aber Sie für dich besser. Kannst du mir nochmal genauer erklären, warum im Onlineshop eher?


      Danke Leute auf jeden Fall schonmal für das hilfreiche Feedback. Gerne mehr. :thumbup:
      --------------------
      JDM-Aufkleber, Tuning-Aufkleber & Accessoires
      www.rsm-online.net - RS Media Aufklebershop

      Hier gibts die Forenaufkleber: mazda-mps.de Forenaufkleber
    • Brixton schrieb:

      Das ist interessant. Du findest also Du besser, im Onlineshop wäre aber Sie für dich besser. Kannst du mir nochmal genauer erklären, warum im Onlineshop eher?
      Sie im Shop für die Allgemeinheit, nicht für mich persönlich. Im Shop hast du keinen direkten Kontakt zum Kunden, kannst also schlecht einschätzen wie der Kunde angesprochen werden möchte. Deswegen im Shop Siezen, denn ich kann es mir gut vorstellen dass ein Du für einige Kunden abwertend klingt und diese sofort deine Seite verlassen :)

      Gruß
    • scy schrieb:

      Sie im Shop für die Allgemeinheit, nicht für mich persönlich. Im Shop hast du keinen direkten Kontakt zum Kunden, kannst also schlecht einschätzen wie der Kunde angesprochen werden möchte. Deswegen im Shop Siezen, denn ich kann es mir gut vorstellen dass ein Du für einige Kunden abwertend klingt und diese sofort deine Seite verlassen
      Im Gegensatz dazu empfinde ich Online-Shops die mich mit "Sie" ansprechen förmlicher und dadurch fühlt sich alles teurer an.
    • Ich finde in einem Onlineshop kann man sich je nach Ausrichtung des Shops schon das Du erlauben.
      Ein Onlineshop, der den Fokus auf Firmenkunden legt, sollte m.M.n. Siezen.
      Ein Onlineshop, der den Fokus auf Privatkunden legt, kann m.M.n. auch Duzen.
      Wenn man also eher an ein "jüngeres Volk" verkauft und die Produkte für den privaten Nutzen gedacht sind, halte ich ein Du definitiv für angebracht. Gerade wenn man auch durch Foren/Social Media mit den Kunden etwas verwurzelt ist, wo ja ohnehin jeder DU schreibt.
      Stolzer Dampfer...

      « Mazda 3 MPS BK »
      « Blog: CRiEGER.de »
      « YouTube: CRiEGERatYT »
    • scy schrieb:

      Brixton schrieb:

      Das ist interessant. Du findest also Du besser, im Onlineshop wäre aber Sie für dich besser. Kannst du mir nochmal genauer erklären, warum im Onlineshop eher?
      Sie im Shop für die Allgemeinheit, nicht für mich persönlich. Im Shop hast du keinen direkten Kontakt zum Kunden, kannst also schlecht einschätzen wie der Kunde angesprochen werden möchte. Deswegen im Shop Siezen, denn ich kann es mir gut vorstellen dass ein Du für einige Kunden abwertend klingt und diese sofort deine Seite verlassen :)
      Gruß
      Genau das versuche ich herauszufinden. Wie schon gesagt, die A/B Tests haben keine echte Affinität der User ergeben. Und die Zielgruppe des Onlineshops sind mittlerweile genau die Leute, die auch hier schreiben. Die, wo ich mir sicher bin, dass sie gesiezt werden wollen, sind seit einiger Zeit in andere Kanäle umgeleitet. :thumbup:

      Für mich kristallisiert sich aus dieser Diskussion bisher (hab sie auch noch in einem anderen Forum), dass die persönliche Tendenz eher zum Du geht. Recht machen kann man es eh nicht jedem. Mit Sie verschrecke ich sicher auch Leute. Und wenn jemand wirklich einen Aufkleber haben will und ich ihm empfohlen wurde, dann wird wohl Sie oder Du nicht dazu führen den Aufkleber nicht zu kaufen. Mir geht es einfach darum, dass sich meine Kunden bei mir wohl fühlen und gerne im Shop unterwegs sind, auch wenn sie nicht unbedingt was kaufen (Thema Wikiaufbau). Wenn das Du dazu beiträgt, dann werde ich mich danach richten.


      MR-Performance schrieb:

      scy schrieb:

      Sie im Shop für die Allgemeinheit, nicht für mich persönlich. Im Shop hast du keinen direkten Kontakt zum Kunden, kannst also schlecht einschätzen wie der Kunde angesprochen werden möchte. Deswegen im Shop Siezen, denn ich kann es mir gut vorstellen dass ein Du für einige Kunden abwertend klingt und diese sofort deine Seite verlassen
      Im Gegensatz dazu empfinde ich Online-Shops die mich mit "Sie" ansprechen förmlicher und dadurch fühlt sich alles teurer an.
      Das ist ein sehr sehr interessanter Grund. Es fühlt sich teurer an. Das ist ein Schluss, auf den ich noch gar nicht gekommen bin, der aber eigentlich echt sinn macht.

      Dabei erzähle ich meinen Kunden ja auch genau diese Sache. BabyWalz hat mal den Fehler gemacht den Shop zu redesignen und alles hochwertiger zu machen. Die Umsätze sind um fast 20 % eingebrochen nach dem Relaunch, weil die Seite teurer wirkte und die Leute die Sachen als teurer eingeschätzt haben, obwohl die Preise selbst die gleichen waren wie vor dem Relaunch.

      Mein Shop soll zwar nicht billig wirken (was er hoffentlich auch nicht tut), aber Aufkleber und Schlüsselanhänger sind kein Luxusprodukt. Entweder man will ein bestimmtes Motiv haben, das es nur hier gibt (eher selten) oder man möchte ein faires Preis-Leistungsverhältnis. Das Du vermittelt da ja eher ein "ich bin einer wie du und du bekommst die Waren fair von einem der dir gleich ist" als ein Sie, das eher Distanziert und z.T. wie "Du kommst zu uns um etwas zu kaufen" wirkt.

      Sehr interessanter Punkt. Hätte ich auch schonmal selbst drauf kommen müssen...aber mit SEO und Usability sollte man es wie ein Anwalt halten. - Ein Anwalt der sich selbst vertritt hat einen Esel zum Madanten.
      --------------------
      JDM-Aufkleber, Tuning-Aufkleber & Accessoires
      www.rsm-online.net - RS Media Aufklebershop

      Hier gibts die Forenaufkleber: mazda-mps.de Forenaufkleber
    • Peperoni schrieb:

      Ich finde in einem Onlineshop kann man sich je nach Ausrichtung des Shops schon das Du erlauben.
      Ein Onlineshop, der den Fokus auf Firmenkunden legt, sollte m.M.n. Siezen.
      Ein Onlineshop, der den Fokus auf Privatkunden legt, kann m.M.n. auch Duzen.
      Wenn man also eher an ein "jüngeres Volk" verkauft und die Produkte für den privaten Nutzen gedacht sind, halte ich ein Du definitiv für angebracht. Gerade wenn man auch durch Foren/Social Media mit den Kunden etwas verwurzelt ist, wo ja ohnehin jeder DU schreibt.

      Das sehe ich genauso, die Frage ist "Wen will ich ansprechen" und "Was ist meine Zielgruppe" und "Welche Produkte vertreibe ich"

      Strato bspw. betreibt für ihr HiDrive (CloudSpeicher) 2 getrennte Bereiche.
      Einmal den offiziellen, hier wird strikt gesiezt...und einmal den Bereich für kostenlosen Cloudspeicher im durchgängigen "Du". Das Ganze wird unter 2 verschiedenen Domains vertrieben.
      Dabei ist für den kostenlosen Cloudspeicher auch das Design der Webseiten entsprechend "jung und dynamisch".

      Oder Spotify benutzt ebenfalls das "Du". Die wollen explizit eine junge Zielgruppe ansprechen.

      Ich weiß nicht wie deine Bestellvorgänge aussehen und ob das Anlegen eines Kontos Pflicht ist. In diesem Rahmen verlangen einige Anbieter die Angabe des Geburtsdatums.
      Die wollen damit aber nicht gängeln, sondern eine Auswertung des Durchschnittlichen Kundenalters durchführe, um sich entsprechend anpassen zu können.

      Sollte das nicht der Fall sein könnte man auch Auswerten, welche Produkte du im Mittel am häufigsten verkaufst.
      Überspitzes Beispiel:
      Bestellen die Masse aller Kunden eher Aufkleber wie "No fat chicks" oder vergleichbar (du weißt was ich meine), dann ist die Zielgruppe in meinen Augen durchaus ermittelbar.

      Oder um beruflich zu werden:
      Du brauchst eine Messgröße um das bestimmen zu können, hier im Forum wirst du überwiegend das "Du" als Antwort erhalten.
    • Du hast in allen Punkten recht. Habe eine Zeit lang als Marketing Manager in der IT-Branche gearbeitet und mache außerdem Marketingberatung in einigen Bereichen. ;)

      Ne ein Konto ist keine Pflicht, weil unter den Käufern auch viele Gelegenheitskäufer sind, die nur einmal kaufen und bei Kontopflicht direkt auch "Close" klicken. Habe auch da schon Testreihen gemacht. Konnte mit der Abschaffung der Kontenpflicht die Conversationrate deutlich anheben. :thumbsup:

      Im Prinzip mache ich hier ja nichts anderes. Ich suche mir eine Messgröße indem ich eine Gruppe meiner Kunden und potentiellen Kunden direkt anspreche und ganz einfach frage: "Was magst du denn". Das ist genauer als die meisten Analysetools die im Prinzip andere Werte messen (Verweildauer, Klickrate usw.) und dann daraus ableiten sollen was die Leute wollen.

      Aber da du einmal gefragt hast und ich gerne offen bin, wenn schon so gute Feedbacks kommen. Die Zielgruppe hat sich mit den Jahren etwas verändert. Angefangen hatte ich vor allem mit Websites, Beratung, EDV-Teilen und Werbebeschriftungen im B2B Bereich. Daher kommt auch das verwurzelte "Sie" in meinem Shop. Mit der Zeit hat sich die ganze Sparte mit den Aufklebern ergeben und damit auch eine neue Zielgruppe: Junge Petrolheads, vor allem männlich (wobei der Anteil an Frauen höher ist als man denkt). Vom Alter her ist das ziemlich gemixt, da es Liebhaber in allen Altersklassen gibt.

      Mittlerweile ist das die Maßgebliche Zielgruppe zumindest vom Shop. Die anderen Bereiche sind ausgelagert und/oder verkauft.

      In soweit ist dieser Thread hier im Forum durchaus eine Messgröße für mich. ;)
      --------------------
      JDM-Aufkleber, Tuning-Aufkleber & Accessoires
      www.rsm-online.net - RS Media Aufklebershop

      Hier gibts die Forenaufkleber: mazda-mps.de Forenaufkleber
    • Es ist schon deutlich ein Trend abzuzeichnen, der in Richtung du geht. Besonders in der jüngeren Generation die durch das sozial Networking eh keine Scham mehr kennen, setzen das einfach mal voraus.
      Denke aber ganz so einfach ist es nicht, wie ja auch einige hier schreiben, kommt es immer auf das Gegenüber an.
      Ich selbst bin durch meinen Beruf viel in Kundenkontakt, davon auch immer viele Neukunden. Das ist dann nicht immer ganz einfach, weil man die Person gegenüber oft nicht sieht und daher schlecht einschätzen kann, aber eben der Erstkontakt schon viel entscheiden kann.
      Meiner Meinung nach sollte man immer den Respekt wahren, bedeutet dass wenn jemand siezt und dabei bleibt es auch so belassen sollte. Umgekehrt kann man sich bei einem Du auch gerne anpassen. Ich bin da offen für beides. Dabei ist aber auch immer der Ungang entscheidend. Ich habe auch mal ein du wieder in ein Sie umgestellt, weil ich einfach wieder eine gewisse Distanz wollte.
      Nicht jeder ist mein Freund und das soll in der Sprache bzw Kommunikation so erhalten bleiben.
      Bei mir entscheidet im Internet immer das Auftreten bzw die Branche ob ich direkt ein Du oder ein Sie wähle.
      wie schon erwähnt ist der wichtigste Aspekt dabei Respek mit aufrecht zu erhalten und nicht jemanden das eigene Empfinden aufzudrängen.
      Many Up´s
    • hi, also ich komme aus dem Motorradgeschäft und muss sagen es ist immer ein schmaler Grad zwischen Sie und du, eine gesunde Menschenkenntnis gehört dazu, aber mal ehrlich sollen die Leute doch einfach mal dem Stock aus'm Arsch ziehen und sich über wichtigere Singe nen Kopf machen als gesiezt zu werden. Muss aber noch dazu sagen dass hier im Osten einige BMW Motorrad Kunden sehr, ich sage mal, speziell waren/sind die wollen natürlich das "sie" hören, weil sie ja augenscheinlich was besseres sind. Naja gibt halt überall irgendwie abgehobene, hinzu kommt aber auch immer noch das Alter, ich würde einen 60 jährigen nie mit du ansprechen es sei denn er hats mir schon angeboten oder sich mit Vornamen vorgestellt