BIG-O's 6er

    • 6 GG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,

      da ich in den letzten Wochen/Monaten immer zu beschäftigt war, mein Fahrzeug und mich hier auch einmal vorzustellen, möchte ich das heute nun nachholen. :)
      Kurz zur mir: ich heiße Lars, bin 26 Jahre alt, wohne bei Lüneburg und bin einer der Foren-Mods.

      Zum Fahrzeug: ich schreibe nun schon die aktuelle Modliste hin, das Fahrzeug ist aber zur Zeit noch zerlegt und der Motor befindet sich beim Motorenbauer.

      Motor:
      - Mahle Laufbuchsen
      - Wiseco Schmiedekolben
      - K1/Molnar Tech Schmiedepleuel
      - ACL Pleuellager (Sonderanfertigung)
      - ARP Haupt- und Kopfbolzen
      - Cometic Kopfdichtung
      - Ausgleichswellen entfernt
      - kompletter Motor inkl Kopf gescheit geprüft, feingewuchtet und bearbeitet. :)

      Turbo:
      - ATP GTX2867r
      - Grimmspeed EBC

      Abgassystem:
      - DNP Fächerkrümmer mattschwarz keramikbeschichtet
      - cp-e 3" Downpipe
      - Simons 3" Catback

      Ansaugseite:
      - A'pexi Luftfilter
      - 3" MAF Gehäuse
      - ATP 3" Turboinlet
      - Corksport TMIC
      - SURE boost tubes
      - HKS SSQV3 BOV (recirc)

      Kraftübertragung:
      - Fidanza Alu Einmassenschwungrad (mit verstärkter Verschraubung)
      - Sachs/ZF Kupplung mit verstärktem Reibbelag (Einzelanfertigung)
      - TWM Stage II Shortshifter mit base bushings
      - cp-e wishbone Motorstütze
      - SURE dreadnought Differentialhalter

      diverses Motor etc:
      - KMD v2 Hochdruckpumpenupgrade
      - cp-e safeseal Injektordichtungen
      - SURE Keramik Drosselklappen- und Ansaugbrückendichtung
      - Saikou Michi Stage II OCT
      - AGR deaktiviert
      - Ventildeckel gepulvert

      Bremse:
      - vorne: MOV'IT 4-Kolben Festsattel mit zweiteiligen, gelochten 322x32mm Bremsscheiben (schwimmend gelagert) und MOV'IT Belägen
      - hinten: Stoptech Bremsscheiben gelocht mit Hawk HPS Belägen
      - Fischer Hydraulik Bremsleitungen v+h
      - Ferodo Racing 5.1 Bremsflüssigkeit

      Fahrwerk:
      - H&R 35mm Federn
      - Whiteline Stabilisator hinten
      - AG-Racing Domstrebe vorne gepulvert
      - im Winter: Eibach Pro-Spacer System 4 Distanzscheiben 30mm pro Achse

      Felgen/Reifen:
      - Sommer: Schmidt Jackline 8,5x19" ET35 mit Dunlop Sport Maxx 235/35/19
      - Winter: RX-8 Felgen seidenmatt pulverbeschichtet 8x18" ET50 mit Pirelli Sottozero 215/45/18

      Audio etc:
      - Audiolink USB/SD
      - Türen v+h sowie Kofferraum mit Alubutyl und Braxpaste gedämmt

      Außen:
      - Philips UltraBlue 6000K Xenonbrenner
      - diverse LED Leuchtmittel rundum
      - Osram Diadem Blinker vorne + Philips Silvervision Blinker hinten
      - cleane Griffleiste hinten
      - Blaukeil Frontscheibe
      - Schriftzüge entfernt
      - schwarze Embleme
      - dunkle Seitenblinker plus dunkle Reflektoren mit LED hinten
      - originale US Seitenmarkierungsleuchten lasiert und angeschlossen
      - 3er MPS Antenne
      - 4 Rückleuchtenumbau

      Innen:
      - Lenkrad aufgepolstert und mit Alcantara bezogen
      - Schalthebel- und Hanbremsmanschette in Alcantara
      - Prosport Zusatzanzeigen in Lüftungsdüsen: Ladedruck, Öldruck und Öltemperatur
      - Dashhawk v2 OBD Reader
      - Dekorteile in 3M DiNoc Carbonolie bezogen

      Technik & Diverses:
      - Webasto Standheizung mit HTM 100 Fernbedienung
      - Optima Yellow Top YTS 4.2 Batterie
      - Ambientebeleuchtung vorne (kombination aus Audi und Eigenbau)
      - Kofferraumbeleuchtung weiß LED
      - Eigenbau Komfortblinker und Coming-/Leaving-Home Modul an Standlicht und Nebelscheinwerfern
      - automatisch abblendender Innenspiegel mit Kompass und Homelink

      So, genug mit der Liste, ab der Hälfte hat wohl eh jeder aufgehört zu lesen. :D
      Was mir in Zukunft noch äußerst wichtig ist, wenn er denn endlich wieder läuft, ist ein gescheites Gewindefahrwerk! Die kombination Federn/orig Dämpfer ist für alles über normalem Alltagsgejuckel wirklich untauglich...

      Nun noch ein paar Bilder, aber noch mit den Winterfelgen. Aktuelle Bilder mit den Schmidt Felgen folgen, sobald es wieder ein Auto ist! ;)



      Weiterhin noch ein Vorschaubild von den Felgen plus Bremsen hinten:




      Das solls dann auch gewesen sein fürs Erste, bin auf eure Kommentare und Verbesserungsvorschläge gespannt. :)

      Gruß
      Lars

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BIG-O ()

    • sehr schickes Wägel'chen :D

      Da wurde wohl sehr viel Geld und Zeit reingesteckt :thumbup:
      Die Schmidt-Felgen sehen geil aus...waren auch meine erste Wahl. Allerdings war ich nicht bereit soviel Geld nur für Felgen auszugeben. Um so größer wäre dann nur der Ärger, wenn ich sie ansetzen würde.


      Weiterhin viel Spaß mit deinem MPS....


      Gruß
      Dom
    • Danke! :)
      Bei den Schmidt Felgen hast du vollkommen recht, ich habe sie auch nur gebraucht von einem Bekannten übernommen, weil er seinen 6er geschrottet hat. Zum Neupreis hätte ich mir die Felgen/Reifen niemals geholt.
      Allerdings muss ich sagen, dass er seine Felgen wirklich gepflegt hat, ich konnte an keiner Felge auch nur einen Kratzer finden, selbst die empfindlichen Edelstahlbetten sehen aus wie neu und haben nicht mal feine Kratzer vom Putzen. Respekt kann ich da nur sagen! Umso mehr freue ich mich über die verhältnismäßig kostengünstige Investition. :)
    • Hehe, das stimmt, im Prinzip haben wir bis auf den Turbo ein recht ähnliches Setup.

      Was möchtest du denn zur Kupplung hören? Einen Fahrbericht kann ich ohne Motor leider noch nicht geben, bin da aber ebenfalls schon sehr gespannt. Mein Hauptanliegen bei der Anfertigung war es ein möglichst originales Pedalgefühl zu erhalten, da man über die verschiedensten Spec- und ACT-Kits doch viele gemischte Erfahrungsberichte liesst. Mal schauen, ob sie hält was sie verspricht.
    • @ Danjel: ich wäre dieses Jahr auch lieber auf ein paar Treffen gewesen anstatt mir das Auto seit Ende Mai nur in der Halle anzugucken. ;) Wenn es das Stuttgart Treffen nächstes Jahr noch in ähnlichem Umfang gibt (und mein MPS dann in einem Stück ist), dann komme ich mal runtergefahren! :)

      @ Fak3: an Leistung erhoffe ich mir aktuell eigentlich nur, dass er überhaupt erstmal wieder läuft! ;) Mal schauen, was dann am Ende bei rumkommt. Grob Richtung 400PS bzw leicht drunter sollte es aber landen, mal abwarten.

      @ Andy: im Prinzip kannst du dir die Frage fast selbst beantworten, sofern du die Umbauarbeiten machst fallen außer dem Motorenbauer keine weiteren Arbeitskosten an, und diese sind von Motorenbauer zu Motorenbauer extrem verschieden. Die Materialpreise belaufen sich grob überschlagen auf folgendes:

      - GTX2867 1869€
      - Krümmer mit Beschichtung 800
      - Kolben, Pleuel, Bolzen usw ca 1000
      - Dichtungen aller Art ca 500
      - Kupplung und Schwung bei mir etwa 900, aber das hast du ja schon
      - großes Intake entweder ca 350 oder selber bauen
      - diverser Kleinkram wie Schrauben etc ca 100

      wenn noch nicht vorhanden, dann:
      - Downpipe je nach Ausführung 250-600
      - EBC je nach Ausführung 100-600 ^^
      - LLK je nach Ausführung 400-1000
      - usw...

      Die Laufbuchsen hat der Motorenbauer selber bestellt, daher kenne ich ihren Einzelpreis (noch) nicht.
      Auf die ganze Geschichte dann noch die Arbeitskosten des Motorenbauers und du hast ein saftiges Gesamtpaket...

      Was mir vorgestern noch aufgefallen ist: der Kat meiner cp-e DP scheint hinüber zu sein, ich kann mit der DP aktuell Rassel spielen! :| Die Downpipe ist von der Qualität her wirklich eine Zumutung, zumindest für den Neupreis! Alle möglichen Nähte hatten Risse. Hier noch mal ein riesen Danke an den Schweißer von Seb (Mazdaspeedler), der einen super Job gemacht hat und die komplette DP geprüft sowie alle gefundenen Schwachstellen nachgebessert hat. Im Endeffekt kann man sagen er hat jede Naht neu ziehen müssen...
    • Heute gab es noch einen kleinen Fortschritt:
      Ich habe endlich eine Firma gefunden, die Benzindirekteinspritzer Injektoren testen und reinigen kann! Ist wirklich gar nicht so einfach zu finden, Diesel Injektoren kann jeder Bosch Service warten, aber bei den verschiedenen Benzinerteilen hört es überall auf...
      Naja, falls jemand ebenfalls das Bedürfnis hat, seine Injektoren z.B. beim Einbau verstärkter Injektordichtungen direkt einmal professionell reinigen und testen zu lassen (entsprechendes Testergebnis gibt es für jeden Injektor dazu), dann hier der Link: ASNU

      Ansonsten habe ich mir nun auch die neuen Haubenlifter vom User "RX-7 SA" gegönnt, die Halter kommen noch zum pulverbeschichten und finden dann ihren Weg ins Auto. Weiter kann ich sonst nur kleine Arbeiten am Auto machen und warte auf den Motor. :)

      Gruß