RaZeR´s 6er

    • 6 GG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RaZeR´s 6er

      Moin,

      ich lese ja schon eine Weile hier mit und der ein oder andere kennt mich hier schon.
      Nun möchte auch ich mich mit meinem Mazda 6 einmal vorstellen.
      Mein Name ist Rene, ich bin 28 Jahre alt und komme aus Berlin. Ich bin gelernter KFZ- Mechaniker.

      Jetzt zu meinem Fahrzeug.
      Es ist ein Mazda 6 aus dem Jahre 2007, gekauft habe ich ihn mit 109000km auf der Uhr. Aktuell ist er bei 135000km und befindet sich in der Umbauphase.

      Aktuelle Specliste:
      -TMIC Total MPS Ladeluftkühler
      -Corksport Downpipe mit Kat
      -Remus Catback
      -Corksport Boost Control
      -Total MPS TIP
      -Simota Tauschfilter
      -BNR-S1 Turbolader
      -102 Oktan Map by BigO
      -EBC Turbogroove + Redstuff VA/HI
      -RX8 Felgen auf Dunlop Sport01
      -H&R Tieferlegungsfedern
      -verstärkte Injektordichtungen

      Aktuell im Umbau befindet sich mein Motor
      -Block verstärkt
      -Wiseco Kolben
      -K1 Pleul
      -ACL Pleul Lager
      -Mahle Hauptlager
      -APR Kopfschrauben
      -APR Hauptlagerschrauben
      -Zylinderkopf Ultraschallbad gereinigt
      -Injektoren Ultraschallbad gereinigt
      -VVT Versteller
      -Kette usw.

      Motorenöl gibts dann Mobil1 5W50 PeakLife, vorher 0W40 Castrol Titanium FST.

      Hier mal ein paar Bilder zum Fahrzeug:


      Vorher:


      Nachher:


      Mazda 3 MPS K16 Turbo rev2, Motor verstärkt, CobbAP, ST Gewinde, JBR 3.0", Cobb DP , CPE Catback 3Zoll, EBC Turbogroove + Blue Stuff VA und Yellow Stuff HA, Türen gedämmt und Scheiben getönt, Fahrzeug foliert, OZ HLT auf Michelin Super Sport uvm.


      Mazda 3 BL 2.2Simota Tauschfilter, Filterkasten bearbeitet, EBCTurbogroove + Yellow/Red Stuff VA/HA, H&R Federn 40/50mm, Abstimmung

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von RaZeR86 ()

    • Hier mal ein paar Bilder zum Motorumbau:

      Mazda 3 MPS K16 Turbo rev2, Motor verstärkt, CobbAP, ST Gewinde, JBR 3.0", Cobb DP , CPE Catback 3Zoll, EBC Turbogroove + Blue Stuff VA und Yellow Stuff HA, Türen gedämmt und Scheiben getönt, Fahrzeug foliert, OZ HLT auf Michelin Super Sport uvm.


      Mazda 3 BL 2.2Simota Tauschfilter, Filterkasten bearbeitet, EBCTurbogroove + Yellow/Red Stuff VA/HA, H&R Federn 40/50mm, Abstimmung
    • Da es ja aktuell vermehrt zu Motorenprobleme im Hause MPS kommt, traf es leider auch einen sehr guten Kumpel der seinen MPS noch nicht lange erleben dürfte.
      Da wir bei mir ja schon fertig mit dem Ausbau waren, wollte sein MPS auch nicht lange darauf warten und der Motor ging hoch (Seriensoft- und Hardware).
      Einzigster Trotst. Beide Fahrzeuge müssen nicht alleine stehen. Er wird einen ähnlichen Aufbau machen wie ich es gerade mache.



      Leistungsziel bei beiden Fahrzeugen noch offen. Der Motor hat auf jedenfall mehr Potenzial als der Rest des Fahrzeugs :).


      Mazda 3 MPS K16 Turbo rev2, Motor verstärkt, CobbAP, ST Gewinde, JBR 3.0", Cobb DP , CPE Catback 3Zoll, EBC Turbogroove + Blue Stuff VA und Yellow Stuff HA, Türen gedämmt und Scheiben getönt, Fahrzeug foliert, OZ HLT auf Michelin Super Sport uvm.


      Mazda 3 BL 2.2Simota Tauschfilter, Filterkasten bearbeitet, EBCTurbogroove + Yellow/Red Stuff VA/HA, H&R Federn 40/50mm, Abstimmung
    • Bei mir kommen die oben aufgeführten Parts rein :). (verstärkter Block, Wiseco Kolben, K1 Pleul, APR Schrauben, Mahle Hauptlager, ACL Pleullager).
      Kopf und Injektoren Ultraschallbadreinigung, neue Kupplung und alles was dazu gehört :).

      Wer Interesse oder Fragen hat an solchen Umbauten z.b. in Norddeutschland oder im fernen Osten :P, der kann sich gerne auch bei mir melden :).
      Wir haben auch eine WhatsApp Gruppe wer Interesse an kleineren Treffen hat :).
      Wenn er wieder rollt, gibts fertige Fotos.

      Dieses Jahr Jahr wird er noch mit dem BNR-S1 betrieben. Wir werden mal an die Grenzen des S1 stoßen und mal eine Leistungsmessung durchführen.
      Nähstes Jahr gibts dann nen Laderupdate, bin aber noch nicht ganz schlüssig, schwanke zwischen 4 Ladern :P.
      Mazda 3 MPS K16 Turbo rev2, Motor verstärkt, CobbAP, ST Gewinde, JBR 3.0", Cobb DP , CPE Catback 3Zoll, EBC Turbogroove + Blue Stuff VA und Yellow Stuff HA, Türen gedämmt und Scheiben getönt, Fahrzeug foliert, OZ HLT auf Michelin Super Sport uvm.


      Mazda 3 BL 2.2Simota Tauschfilter, Filterkasten bearbeitet, EBCTurbogroove + Yellow/Red Stuff VA/HA, H&R Federn 40/50mm, Abstimmung
    • RaZeR86 schrieb:

      Bei mir kommen die oben aufgeführten Parts rein :).


      Ach ja, ist ja ein komplett neuer Thread von dir ... hatte ich gar nicht drauf geachtet :-D.
      Was heißt genau "Block verstärkt"?
      Mazda 3 MPS BL (granitschwarz)
      > 300 g/s :whistling:
      powered by FU Performance ... because racecar

      Mazda 6 MPS GG (granitschwarz)
      under construction 8)
      powered by FU Performance ... because racecar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fonsi ()

    • Beim Block sind Stahlschmidth Laufbuchsen verbaut, Ausgleichswellen entfernt, Schwallblech und alles was dazu gehört :).

      Diablo. Schwanke zwischen:
      BNR-S3
      BNR-S4
      GTX 3076R
      Corksport (der fällt schon fast ehr raus, er wäre von allen auch der schwächere Lader)

      Über Waes und 5 Port mache ich mir auch meine Gedanken, aber dahingehend echt unschlüssig. Möchte zwar gern sehr flott sein, aber das Material nicht übermäßig strapazieren.
      Mazda 3 MPS K16 Turbo rev2, Motor verstärkt, CobbAP, ST Gewinde, JBR 3.0", Cobb DP , CPE Catback 3Zoll, EBC Turbogroove + Blue Stuff VA und Yellow Stuff HA, Türen gedämmt und Scheiben getönt, Fahrzeug foliert, OZ HLT auf Michelin Super Sport uvm.


      Mazda 3 BL 2.2Simota Tauschfilter, Filterkasten bearbeitet, EBCTurbogroove + Yellow/Red Stuff VA/HA, H&R Federn 40/50mm, Abstimmung

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RaZeR86 ()

    • Wenn Du einen GT(X)30-Lader auch nur annähernd ausreizen möchtest, kommst Du um 5- oder 6-Port-Einspritzung nicht drum rum (sind dann alles in allem nochmal 1-2 TE). War mir persönlich zu viel des Guten, und dafür, dass das nutzbare Drehzahlband nach irgendwo jenseits von 4k verschoben wird, keine wirkliche Option (für vielleicht 50 zusätzliche PS). Ab einer bestimmten Leistung leidet irgendwann alles zu sehr, und das Auto wird als DD zu einem riesigen Kostengrab - da reicht ein verstärkter Motor leider nicht aus. Zudem schützt Dich die Aktion nicht vor Motorschäden durch verreckte Injektoren (gereinigt heißt nicht ewig haltbar!), gelängte Steuerkette/verstellte Steuerzeiten, Riss in Druckschläuchen (dann ist Deine Ladedrucksteuerung nämlich schlagartig im Arsch) und und und...also bleib lieber auf dem Boden ;)
    • EmPeEs6 deine Auffassung kann ich nur teilweise teilen. Du hast in einigen Punkten hingegen vollkommen recht.
      An diesem Punkt muss RaZeR sich entscheiden wo er hin möchte. Reichen ihm 400-430PS, dann baut er sich einen BNR S3 Lader rein mit einer WAES dazu.
      Das läuft dann solide und sollte auch mehr als safe sein.

      Möchte man noch mehr Leistung kommt man um einen GT(X) Lader nicht herum. Die Mehrleistung erreicht man natürlich nur mit einer 5th Port. Die gibt es mittlerweile von einigen Herstellern für etwas über 700$. Dazu kommt dann noch die In-Tank Pumpe für 130$ und fertig ist der Satz. Über 6th Port braucht man sich in der Regel erst mit einem GT35R Lader Gedanken machen, wenn man deutlich über 600PS hinaus möchte.

      Auf der einen Hand kann man sich das durch rechnen. Der GTX Lader kostet etwas mehr und das 5th Port System kostet etwa 200-300$ mehr als eine WAES. Dafür hat man im Vergleich zur WAES nicht den Stress immer einen zweiten Tank zu füllen und man hat zusätzlich noch ganz andere Leistungsreserven.

      RaZeR kann sich nun entscheiden ob er sich einen BNR für 1300$ + WAES für 600$ rein baut um ~420-440PS safe zu bekommen oder ob er einen GTX3076R für 1850$ + 5th-Port für 900$ nimmt um auf über 500PS zu kommen.
      Das wäre in dem Fall 850$ mehr für etwa 80-120PS mehr, wenn man es nicht übertreibt. Vergleicht man jetzt den Betrag, den man für die aktuelle Leistung investiert hat mit der möglichen Mehrleistung für 850$ sind die 850$ Peanuts. Ich würde in dem Fall nicht lange überlegen.

      Das Argument, dass ein GTX3076R erst so spät spoolt kann man auch zweischneidig sehen. Druch seinen Umbau kann er den Motor eh bis 8500+ RPM drehen lassen. Der GTX Lader ist aber schon bei etwa 3800 gut dabei. Der BNR S3 is bei 3400 voll da. Das sind 400RPM weniger drehzahlband gegen 50+PS Leistung ;)
      Für den Stadtverkehr beim Ampel / Spuren hüpfen im 3. Gang mag der S3 hier toller sein. Auf freier Bahn eher nicht.

      Bei deinen aufgezählten Schäden komme ich nicht ganz mit. Die Schäden können auch genauso bei einem OEM Motor auftreten. Die Steuerkette sollte keine weiteren Probleme machen und wenn die Kette läuft, sollten auch die Steuerzeiten stimmen.
      Hingegen kommt bei 5th-Port bzw einer WAES hinzu, dass die Ventile kontinuierlich gereinigt werden (Im Vergleich zum OEM Motor)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Berlin_MPS ()

    • Also ich kenne Leute die einen GTX3071R ausgereizt haben mit ohne 5th Port, ... . Und mit ausgereizt meine ich ausgereizt, weil der Lader ist nun hinüber wie es ausschaut :D . Ich hatte auch keine 5th Port bei mir und einen GT3076R @ bis zu 1,9bar . Hab halt durch die WAES 100% Ethanol eingespritzt und kam damit auf einen IDC von 91-92%.

      Ach und BNR S3 und 430PS no way, das schafft man nicht mit einem GT28 Lader beim MPS, da muss schon ein 30er rein ;) .
    • @Berlin_MPS: Ich wollte nur verdeutlichen, dass ein gemachter Motor keine 100%ige Sicherheit vor zukünftigen Motorschäden bietet (ich spreche da aus eigener, leidvoller Erfahrung). Wenn man das ganze Zeug (WAES/Port-Injection) einbauen lassen will/muss, wird es wesentlich teurer als die reinen Produkt-Anschaffungskosten, das sollte man nicht vergessen! Und ob die Mehrleistung jetzt 50 oder 100 PS beträgt, macht den Bock auch nicht fett - ein GTX30-Lader, der, wie Du schon geschrieben hast, noch einigermaßen akzeptabel in die Gänge kommt, ist vielleicht bis 550 PS gut, und selbst das geht schon mehr als ordentlich auf sämtliche Antriebskomponenten, und was die beim MPS kosten (beim 6er hat man ja noch das nette Differenzial und "anfälligere" Antriebswellen), sollte auch klar sein. Generell gilt: (deutlich) mehr Leistung = deutlich höhere Kosten, und irgendwann ist dieses Verhältnis auch nicht mehr linear.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EmPeEs6 ()

    • Da geb ich dir vollkommen recht EmPeEs6! Vieles hängt natürlich auch mit Pflege / regelmäßier Wartung und den Umgang mit den Materialien sowie mit dem Umgang mit der Leistung zusammen. Da weiß ich aber aus persönlichem Kontakt, dass RaZeR sehr sorgfältig mit seinem Material umgeht (auch wenn er gerne mal schneller fährt)
      Ich persönlich würde an dem Punkt aber eher auf eine 5th Port anstatt auf eine WAES setzen und dazu den GTX3076 Lader. Dann eine feine Abstimmung auf 480-510PS und das Leben genießen ^^
      Wie Ilusch schon meinte bekommt man den S3 Lader nur schwer über 400PS. Der Lader läuft dann an seiner absoluten Grenze. Mit WAES sind hier sicherlich 420PS drin wenn man etwas trickst. Dann ist aber auch bald das Ende der Fahnenstange erreicht.

      Vor allem wäre eine 5th Port mal was anderes. Die WAES scheint ja hier schon zum Standard zu werden :D
    • Schön zu lesen und zu sehen, dass Leute den Motor neu aufbauen bzw. verstärken, auch nach einem Motorschaden ( der echt übel aussieht von deinem Freund) und das Auto nicht gleich auf den Ersatzteilmarkt werfen! Top!!!
      zum Thema Antrieb: Es gibt doch verstärkte Lagerböcke fürs Verteilerdiff und verstärkte Antriebswellen hinten! Die sollten bei solchen Umbauten die schnell mal über die 10TE gehen nicht fehlen.
      Zumindest ist es gut fürs Gewissen und man hat getan was möglich ist, falls es doch mal ein Teil im Antrieb zerlegt.

      Alles Gute zum Um/ Wiederaufbau...
      Die Fotos nicht vergessen !!! :)