AirBox-Mod

    • 3 BL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AirBox-Mod

      Da - obwohl dieser Mod mittlerweile gängig bekannt ist- trotzdem immer wieder die Frage auftaucht "Was zum Teufel ist ein Airbox-Mod"...hier die Kurzfassung für den MPS BL


      1. Was ist der AirBox-Mod

      Der AirBox-Mod ist das Aussägen des unteren Teil des Luftfilterkastens.


      2. Was ist der Vorteil des AirBox-Mod
      • Richtig angewendet, absolut Stealth und von außen nicht einsehbar
      • Deutlich hörbarer Turbo-Spool (je nach Filtereinsatz, Siehe unten)
      • Hörbares Ablassgeräusch des BPV

      3. Was benötige ich
      • Stichsäge ("Russische Variante": Brotmesser :S :rolleyes: )
      • Schleifpapier (entgraten)
      • Austauschfilter

      Die Problematik ist, dass der OEM Filtereinsatz sehr viel an Akustik wegdämmt, daher muss für ein gutes Ergebnis ein Austauschfilter verwendet werden.

      Meine persönliche Empfehlung:

      Name
      Artikelnummer
      Simota Filtereinsatz 268x188

      OMA-002
      HKS SuperHybrid

      70017-AZ007

      Natürlich kann ein Filtereinsatz eigener Wahl verwendet werden, jedoch (wie gängig bekannt) bieten andere Filtereinsätze von bspw. K&N Nachteile.
      Der gölte Naßfilter von K&N bspw. bringt einen leicht verringerten Durchsatz mit sich, was sich demzufolge auf die MAF-Werte auswirkt.

      Oben aufgeführte Filter haben nachweislich keinen Nachteil gegenüber OEM.


      4. Wie säge ich den unteren Luftfilterkasten aus?

      Ziel soll es sein, absolut "Stealth" zu bleiben. Das heißt, von außen betrachtet soll in keinster Weise ersichtlich sein, dass der untere Teil des Luftfilterkastens bearbeitet wurde.
      Aus diesem Grund sollte man nur den Boden und die Seite bearbeiten, welche von außen zu 100% nicht sichtbar ist.
      Natürlich kann dies jeder so handhaben wie er will und meint...aber wer bspw. die Rechte Seite aufsägt (Blickrichtung: man steht vor dem Auto am Motor)...das sieht man.

      Nachtrag: Wie unten aufgeführt, scheint man es auch nicht zu sehen, wenn die Seite Richtung Kotflügel ausgeschnitten wird.

      Zudem dürfen am Boden die 2 "Haltepenöpel" nicht entfernt werden.

      Im Fazit kann es so aussehen:



      Hier bei wurde der Boden soweit möglich ausgesägt, zusätzlich die Seite Richtung Motor (nicht einsehbar von außen)

      Wie genannt, man kann sägen wie und wo man will....aber der "Stealth"-Effekt soll vorhanden bleiben.

      Der Turbo-Spool wird durch den Verbau einer TIP noch verstärkt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Manu ()

    • Die Werte der Ansaugtemperaturen zwischen einem SRI und dem AirBox-Mod sind identisch.

      Während der Fahrt liegt die Ansaugtemperatur ca. 2-3° über Umgebungstemperatur.

      Im Stand (an der Ampel bspw.) erhöht sich die Ansaugtemperatur identisch zu einem SRI, sinkt nach dem losfahren relativ zügig wieder auf oben genannte Werte.

      Hier hat in meinen Augen der AirBox-Mod jedoch den "Vorteil", dass er noch halbwegs geschlossen ist, zusätzlich erfolgt noch die Anströmung über den Ansaugtrakt vom Schloßträger.

      Summa Summarum:

      AirBox-Mod und SRI unterscheiden sich in keinster Weise, das "Aufheizproblem" haben beide im Stand.
    • Ich habe es bei mir genau anders herum geschnitten, also die Seite richtung Kotflügel, unten und seitlich alles noch OEM. Man sieht den Schnitt zwar eher, dem TÜV'er ist das beim letzten Check überhaupt nicht aufgefallen und der hat im Motorraum extra genau geschaut :) Anscheinend wusste der was man so alles an japanische Autos machen kann.

      Als ich zum testen nur mal den Schnorchel abgemacht hatte und mit laufendem Radilüfter die IAT sehr hoch war, habe ich mich doch umentschieden und die Schnorchelseite komplett zugemacht und nur an der seite aufgeschnitten. Ich werde aber noch ein Kunstoffdach über die Öffnung drübermachen und mit Plastbond so modelieren dass das wie original aussieht :)

      Gruss
    • Ne, sollte man nicht verschließen, da es ja für Frischluft sorgt. Und für kältere Luft ist der Mod ja auch nicht gedacht.
      Lies nochmal...


      2. Was ist der Vorteil des AirBox-Mod
      Richtig angewendet, absolut Stealth und von außen nicht einsehbar
      Deutlich hörbarer Turbo-Spool (je nach Filtereinsatz, Siehe unten)
      Hörbares Ablassgeräusch des BPV


      Die Werte der Ansaugtemperaturen zwischen einem SRI und dem AirBox-Mod sind identisch.Während der Fahrt liegt die Ansaugtemperatur ca. 2-3° über Umgebungstemperatur.


      AirBox-Mod und SRI unterscheiden sich in keinster Weise, das "Aufheizproblem" haben beide im Stand.
      Drive Tastefully

    • Siehe 3. ;) Alles schon gesagt....

      Die Problematik ist, dass der OEM Filtereinsatz sehr viel an Akustik wegdämmt, daher muss für ein gutes Ergebnis ein Austauschfilter verwendet werden.Meine persönliche Empfehlung:

      Artikelnummer

      Simota Filtereinsatz 268x188
      OMA-002HKS

      SuperHybrid
      70017-AZ007

      Natürlich kann ein Filtereinsatz eigener Wahl verwendet werden, jedoch (wie gängig bekannt) bieten andere Filtereinsätze von bspw. K&N Nachteile.Der gölte Naßfilter von K&N bspw. bringt einen leicht verringerten Durchsatz mit sich, was sich demzufolge auf die MAF-Werte auswirkt.Oben aufgeführte Filter haben nachweislich keinen Nachteil gegenüber OEM.
      Drive Tastefully