Ebay Auktionen vorzeitig beenden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ebay Auktionen vorzeitig beenden

      Hallo,

      da wir hier auch ein Biete-Forum besitzen, sollte das nochmal behandelt werden. Zudem vor kurzem dies durch das BGH auch nochmals bestätigt wurde.

      Kurzfassung:

      Wer bei Ebay einen Artikel zum Kauf anbietet, darf diesen nicht anderweitig verkaufen oder anbieten (parallel in einem Forum bspw.).


      Warum ist das so:

      In dem Moment, wenn ein Artikel bei Ebay zum Kauf eingestellt wird, bezeugt ihr eure Verkaufsabsicht.
      In dem Moment, wenn ein Bieter ein Gebot abgibt, bezeugt dieser seine Kaufabsicht.

      D.h. in dem Moment wenn auf euren Artikel geboten wird...gehört er faktisch dem derzeit Höchstbietenden.

      Dies ist auch keine Eigenbrötlerei seitens Ebay, sondern deutsches Gesetz und das ist auch gut so.

      Was passiert, wenn ich den Artikel aber auch anderweitig anbiete,veräußere?

      Beispiel:
      Ihr habt über einen Corksport LLK eine Ebay-Auktion laufen, es gab bereits abgegebene Gebote.
      Parallel bietet ihr diesen LLK in einem Forum ebenfalls an und jmd. will diesen haben

      Faktisch veräußert ihr nun einen Artikel an 2 Personen.
      Einmal an den derzeit Höchstbietenden (der Artikel ist "bereits seiner"), anderweitig aber ebenfalls einem Käufer auf der anderen Plattform.


      "Das ist doch egal", ich kann die Ebay-Auktion ja jederzeit abbrechen.

      Und genau hier brechen sich alle das Genick.
      Eine Auktion ist nur abzubrechen wenn ganz bestimmte Kriterien erfüllt sind.
      Beispielweise dass ihr euch verschrieben habt, oder ausversehen einen Eigenschaft mit angegeben habt, die der Artikel gar nicht hat...oder weitere.

      Viele brechen die Auktion dann mit dem "anderweitiger Grund" unter dem Passus "Artikel anderweitig nicht mehr verfügbar" ab.
      Aber anderweitig heißt nicht(!):
      - Hab ich schon woanders verkauft
      - Ist mir zu wenig Geld für den Artikel

      Damit ist festgesetzt, dass wenn der Artikel bspw. zerstört wurde (Haus abgesoffen, runtergefallen, geklaut,...), dass der Artikel so wie er ist nicht mehr existiert.

      Ein anderweitiger Verkauf ist rechtswidrig, das Abbrechen aufgrund "ist mir zu wenig Kohle" oder "hab ich schon verkauft" ebenfalls.

      Ihr müsst euch immer vor Augen halten:

      In dem Moment, wenn ein Bieter bietet...gehört euch der Artikel nicht mehr.

      Sollte der Artikel anderweitig verkauft werden und/oder vorher abgebrochen werden (es wurde bereits darauf geboten):
      Der derzeit Höchstbietende hat nun Anspruch auf Schadensersatz....und das Problemlos.
      Der Geldwert entspricht hierbei grob der Differenz zwischen dem Gebot und dem Preis der Wiederbeschaffung des gleichwertigen Artikels.
      Bei einem LLK für 500€ kann sich jeder selber ausrechnen, welche Summe das in etwa ergibt.

      Derzeit (und auch bereits in der Vergangenheit) sind etliche!() unterwegs, die Foren gezielt nach Ebay-Auktionen absuchen...das ist auch nicht schwer, jedes Auto-Forum hat einen Biete-Thread.
      D.h. in dem Moment, wenn im Forum der Artikel verkauft wurde...und das Ding steht auch in Ebay drin...wird dieser beboten.
    • Das erklär mal den Engländern. Wie oft ich da schon auf Artikel geboten habe die dann 12 Stunden vor Auktionsende gelöscht wurden, weil ich offensichtlich der einzige Interessent war und denen der Preis zu niedrig war. Zum Kotzen sowas, dann sollen die es erst gar nicht zum Bieten einstellen.

      Und ebay unternimmt auch nichts dagegen, da die Artikel ja direkt im Anschluss wieder neu eingestellt werden!
    • im tv hab ich n bericht gesehen, das firmen gezielt bieten und drauf spekulieren das vorzeitig abgebrochen wird und dann auf schadensersatz in höhe des gebotes klagen. der anspruch entsteht tatsächlich bei abbruch.

      zumindest in deutschland isses also nicht ratsam, sowas abzubrechen.

      da hat manu recht.

      wie bist auf das thma gekommen? selber schlechte erfahrungen gemacht?

      vg
      ___

      GFB BOV
      StreetUnit TMIC
      SURE TIP
      Cobb Intake Elbow
      TZB S2
      Druckdosenmod by Fuxxx
      2. Kat entfernt
      AGR Fix by Captain
      Corksport Sway Bar
      Eibach Blau
      Shifter Bushings by Niko.86
      Focus ST RMM
      SSP by Captain
      ECU by BIG-O
      292 g/sec
      Insoric by Fuchs Engineering --> 330 PS / 461 NM
      LÄUFT :thumbsup:
      ___
    • Nein,Nein.

      Bei der Konkurrenz hatte ich damals (schon lange her) seitenweise das Thema angesprochen, das endete dann in einem Gebashe weil das keiner Glauben wollte.
      Da wurde ja oft Zeug als Auktion angeboten und parallel auch innerhalb des Forums verkauft.

      Erst einige Zeit später, als die Sache dann nochmal diskutiert wurde...erst danach wurde dort ein Unterforum für Auktionen eingeführt mit dem Hinweis

      "Verweise auf den Verkauf von Artikel in eigenem Besitz auf externen Auktionsplattformen"

      Und damit sich hier eben keine darin "verrennt", sollte das denke ich jeder hier beachten
    • Irgendwie schwachsinnig.
      Man will sein Auto ja z.B. auch auf mehreren Plattformen anbieten.
      Verkauft man es z.B. via mobile.de für 10k und beendet dann die ebay Auktion bei einem aktuellen Gebot von 1€ bekommt der Ebaykäufer Schadensersatz in Höhe der Differenz, also 9999€. Lachhaft.

      D.h. bevor man die ebay Auktion beendet, lässt man einen Bekannten einfach das Höchstgebot überbieten.
      Anschliessend bricht man die Auktion ab :S

      Aber das da jetzt einige Spezis gezielt auf so etwas abfahren ist ja klar bei den Gerichtsurteilen.
    • adriano schrieb:

      Exakt, leider ist dieses Schlupfloch Legitim. Jedoch werden garantiert dauerhafte Aktionen eines Anbieters beobachtet und dementsprechend auch gehandelt, wenn eine Routine abzusehen ist. Davon gehe ich mal aus.


      Wo ist das denn legitim?
      Das ist Beschiss mit Vorsatz, der rechtlich Relevant ist^^

      Die Hemmschwelle ist doch deshalb nur so niedrig, weil es "digital" abläuft.

      Im Fazit müsste ich persönlich doch genau jetzt nur ganz gezielt darauf achten, wer von euch hier Artikel anbietet...und gleichzeitig bei Ebay oder woanders drin hat. Zu 99.99999% werden eh überall genau die gleichen Fotos,etc. verwendet^^
      So "easy" wie das hier gehandhabt wird, da kann ich mir ja in Zukunft jetzt ne Goldene Nase verdienen ;)
    • Na klar ist das Beschiss, aber in einem gewissen Grad eben Legitim.
      Da müsste Ebay nachbessern, dass die angeboten bis zum Ende bindend sind und nicht vorzeitig beendet werden können.

      Bin auch kein Fan davon, das sieht man auch immer wieder (wie du schon angesprochen hast), das die angebotenen Produkte auf Facebook, EBay und in diversen Foren gleichzeitig angeboten werden. Manchmal zu unterschiedlichen Preisen :(

      Manche verwechseln das mit Händlern, die für das angegebene Produkt mehrere Artikel zur Verfügung haben.