Full Throttle nur 77%?

    • 3 BL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Full Throttle nur 77%?

      Hallo,
      ich hab an meinem OEM BL gestern die Simota Matte eingebaut und heute gleich nen Ausflug inkl. loggen gemacht. Eben bei der Auswertung ist mir aufgefallen, das obwohl ich Vollgas gegeben habe, er mir nur 77% bei "Relative Throttle Position" anzeigt. Ist das normal? Ich dachte Vollgas liegt immer bei 85%?
      Dazu noch die Frage welcher MAF Wert bei einem OEM normal ist? Ich hatte vor der Simota Matte knapp über 200 g/s, jetzt liege ich bei 208-216 g/s.

      Ich hab mal das Log angehangen..
      Dateien
      • 1410696404985.csv

        (338,01 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Zitat von manu ausn .net-Forum
      Mit Simota und OEM ist (zumindest in meinem Fall) kein wirklicher
      Unterschied feststellbar: ~248 g/sec....zumindest nichts, wo ich sagen
      würde, dass hier eine markante Differenz herrscht die ich auf die Filter
      schieben würde.

      Aber K&N ergab auf selber Strecke ~242 g/sec...was eben genau das bestätigt, was schon sooft angesprochen wurde.

      Selbst wenn man hier noch nen Zacken Toleranz mit einkalkuliert...wird
      der K&N im Vergleich zu OEM oder dem Simota auch nicht besser.

      Und wie gennant: ich hab das ja damals ebenfalls sehr stark dementiert,
      dass ein K&N "schlechter" sein soll wie OEM...aber ist tatsächlich
      so.



      Deshalb wird bei dir irgwas garnich wirklich passen ;) Schläuche alle dicht und nicht überfest?

      Hattest mal kürzlichst die Batterie ab???

      ALPINE/GLADEN/ETON/HIFONICS/MFseries/Simota/Forge /CS/Raid/NWB/PIAA/VAST

      BOSE? Nein danke
    • Mach dir keine Sorgen ein OEM MPS schaufelt etwa 215-225g/sek und es ist bekannt das mit diesem Filter der durchsatz leicht schlechter wird :)

      Und die 77% Throttle Position hab ich auch weiß es nicht mehr genau auswendig aber man kann ne andere Throttle Position Loggen die dann 100% sind bei Vollast...
      AP Gewindefahrwerk # Jade R 8.5x19 ET45 # 3M Mattschwarz Vollfolierung # HG Motorsport Internals #
      ETS TMIC # AGA Eigenbau # Cobb AP V3 # Digitale Öltemperaturanzeige # LED Standlichter
    • Moin,
      Das war ja nicht nur ich.
      Es gab doch damals die große Welle,dass die K&N weniger Durchsatz hätten als die OEM Matten und ich meine sogar hier im .de Forum ging es dann auch mal heiß her weil das keiner glauben wollte.

      Ich hatte den damaligen Logs der anderen auch nicht geglaubt und hatte das ebenfalls als Humbug abgetan.

      Diejenigen, die damals das festgestellt hatten wollte man ja schon fast mit Mistgabeln und Fackeln verjagen.

      Und dann hatte ich irgendwann ebenfalls geloggt und musste meine Meinung revidieren.

      Ich bin nur einer von vielen.



      Gesendet mit Plapperquatsch
    • Manu schrieb:

      ... Diejenigen, die damals das festgestellt hatten wollte man ja schon fast mit Mistgabeln und Fackeln verjagen. ...


      Naja mich verjagt man hier nicht so schnell :D , aber selbst mein "technischer" Co. Diktator :) hat es mir damals nicht geglaubt bis er es selber nachgemessen hat.

      Simota Matte hat in etwa die selbe g/s Zahl wie OEM Matte und logischerweise sind es mehr wie mit der K&N. Ich hatte auch eine OEM Matte aus den Zubehör mal da zum testen, war die von Jakoparts, diese hatte auch weniger Gram wie die OEM. Ich Vermute die Ursache dafür das die K&N und Jakoparts, ... Matten weniger g/s haben, liegt nicht nur an den Materialien aus denen diese sind, sondern am Design. Weil bei der Simota und OEM Mazda Matte, verlaufen die Lamellen von der einen zu der anderen Seite. Bei K&N und Co. ist in der Mitte ein Steg und die Lamellen verlaufen von Links zum Steg und von Rechts zum Steg. Das der Steg dann Platz weg nimmt wo Luft durch könnte ist natürlich klar. Man könne ja den Steg mal ausmessen und dann draus errechnen wie viel Prozent an möglicher Fläche wo die Luft durch könnte es weg nimmt und dann es ins prozentuale Verhältnis setzen zum g/s Verlust mit den Matten.
    • Ich hab heute nochmal mit dem richtigen PID geloggt und hatte dann wirklich 86%. Also alles ok. Was aber merkwürdig war, ich hatte nach einer kurzen Runde auf der AB ( einmal Vollgas von 100-200 km/h) auf einmal im Fehlerspeicher nen Error vom Antriebsstrang. "System too lean" Laut meiner Vertragswerkstatt zieht er dann wohl irgendwo nebenluft. Kann das mit der neuen Matte zu tun haben?
    • Wenn der Fehler erst unmittelbar nach dem Filtertausch aufgetaucht ist, setzte ich auch auf Falschluft im Bereich hinter dem LMM.

      Ich würde einfach die Verbindungen nochmal Sichtprüfen.

      Sprich, die Verbindung vom "Wellenschlauch" am Luftfilterkasten zur TIP und die TIP am Turbo.

      Kann es ggf. sein, dass du evtl. das Oberteil vom Luftfilterkasten abgenommen hast und dann an diesem "gezogen" hast um ihm vom Wellenschlauch abzupopeln?


      Ich kann auch bspw. mit deinem Log Datentechnisch nicht viel Anfangen...mit was wurde geloggt...Torque Pro dachte ich?
      Wenn ich deine .csv in Excel formatieren will, bekomme ich deine Werte alle mit 9000 Stellen hinterm Komma und wirkt alles sehr "wirr".
      Mein CSV-Viewer bspw. kann die Datei überhaupt nicht öffnen.

      Wenn du sehen willst, wo und wann dein Fahrzeug so abmagert dass ein Fehlercode geworfen wird, müsstest du die AFR gemessen (measured) und AFR Befehlsgesteuert (commanded) gegenüber stellen. Das ist in dem Sinne dann ein Soll-Ist Vergleich.

      Und als letzten Tip:
      Wenn Probleme unter Teilllast auftreten, macht es ggf. durchaus Sinn eine Zeitlang unter Teilllast zu fahren um dort einen Fehler zu finden.

      Aber um einen "allgemeinen Log" durchzuführen, ist ein minutenlanges "Rumgeeier" kontra-produktiv, da bspw. 3 Minuten Fahren bei einem 0,x Sekunden Intervall eine ganze Menge Holz wird.

      D.h. für einen "allgemeinen Log", um das Verhalten des Fahrzeuges bei Volllast zu prüfen, sollte man kurz vor dem Log diesen erst starten, dann die Gänge unter WOT entsprechend ausfahren..und dann zügig wieder den Log stoppen.
      Auch 2 Minuten vorher den Log starten...dann unter WOT ausdrehen und 3 Minuten später wieder den Log stoppen....das sind zig Seiten an Logs...das ist total undankbar, da drin dann genau den relevanten Abschnitt rauszufriemeln^^

      D.h. kurz und knackig ;)

      Weil Aussagen anhand eines Logs zu machen, wo jmd. (nicht auf dich bezogen, rein als Beispiel) minutenlang durch die Gegend tuckert, 2 Minuten an der Ampel steht und dann mal bis 4.500 u/min ausdreht...und dann soll man beantworten ob die Kiste oben raus zu mager läuft^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manu ()