Suche Racepipe

  • MPS Teile

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Thema ist geschlossen.

  • Hab ne RP von qas die über ist. Ist ne neue Dichtung bei und satz schrauben. Habe dazu noch schrauben angefertigt so das du zur oem DP die oem federn benutzen kannst. Hab an 120,- plus versand gedacht.
    KW Gewinde
    Sparco A.G Black
    MME Short shifter
    Total Mps TMIC
    Corksport 3 " Intake
    Corksport Turbo
    Corksport EBC
    Corksport Airbox
    Corksport Batteriebox
    Edin s Hochdruckpumpe
    Goldtimer Performance ab Turbo

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nilsHH260 ()

  • ich habe die OEM-Racepipe (Leergeräumter 2ter Kat).


    Ist zwar Stealth, kommt aber nicht an eine "richtige" RP ran, letztendlich nimmt eine Racepipe auch einen gewissen Anteil Staudruck raus.
    Wenn man einfach nur die Waben rausschlägt und das Ding aushöhlt, erzeugt man zwar in Sachen "Sound" einen gewissen Zuwachs (ist zumindest anzunehmen)...aber ein Schwerpunkt-Problem bleibt weiterhin:

    Du hast immer noch einen Hohlkörper,der einen größeren Durchmesser wie die AGA hat...und beim OEM-Nachkat ist der auch nicht unbedingt klein.Darin erzeugt man neben ungünstigen Verwirbelungen immer noch Staudruck, da die Abgase sich in dem Hohlkörper sammeln und sich dann wieder durch den Flaschenhals pressen dürfen.

    Das Primärziel Staudruck rausnehmen und den Abgastemp und dem Turbo entgegenzukommen...erreicht man so nicht zweckmäßig.

    Aber kann ja jeder machen wie er meint...nur reißt halt nichts. ;)
  • Solange der erste KAT noch da ist, entstehen keine Verwirbelungen und kein Staudruck!

    Der erste Kat erzeugt so viel Wiederstand das es egal ist und wenn, ist das nicht messbar.
    -So war die Aussage eines Motorenentwicklungsingenieurs aus meiner Firma.

    Übrigens, früher wurden Hohlräume bei der F1 benütz um Abgasstrom aus dem Brennraum zu beschleunigen(Venturiprinzip).

    Das Ding hat mein BL auf 270PS und 430Nm gebrach auf einem Prüfstand mit 5% Abweichung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BLACKMPS ()

  • Solange der erste KAT noch da ist, entstehen keine Verwirbelungen und kein Staudruck!


    Das begründe mir bitte fundiert.

    Der erste Kat erzeugt so viel Wiederstand das es egal ist und wenn, ist das nicht messbar.


    Das begründe mir ebenfalls fundiert.

    Übrigens, früher wurden Hohlräume bei der F1 benütz um Abgasstrom zu beschleunigen(Venturiprenzip).

    Und weil es das irgendwann mal so in der F1 gab, kann man das komplette Funktionsprizip jetzt verallgemeinern?
    Es hat schon einen Grund, warum Racepipes oder VSD Ersatzrohre durchgängig sind...und nicht als ausgeräumtes OEM-Teil verkauft werden.
    Gem. deiner Herleitung müssen die Abgase gem. Bernoulli ja nur so rausschießen, wenn ich OEM Hauptkat, OEM-Nachkat, OEM-VSD/MSD und OEM-ESD einfach nur komplett leerräume...

    Das Ding hat mein BL auf 270PS und 430Nm gebrach auf einem Prüfstand mit 5% Abweichung.

    Das steht doch in gar keinem Bezug. Niemand sprach von einer Minderleistung?
    Zudem ohne Vorher-Messung jede Folgemessung für die Füße ist.Aber die hast du natürlich belegbar gemacht.
    Und 5% Abweichung bei einem Dyno heißt nicht nur nach oben...auch ggf. nach unten...was in deinem Fall bis zu 13PS sein dürften...damit wäre diese Aussage "Meine OEM-RP hat was gebracht" hinfällig, das beantwortest du dir doch selber.

    Die Racepipe soll Staudruck rausnehmen und den Lader entlasten sowie etwas die EGT senken.
    Eine Racepipe selbst bringt nur ein paar Brösel-PS/Nm, man kann ihr aber im Rahmen einer Abstimmung ggf. etwas entgegenkommen.
    Was eine RP selbst bringt, ist nicht der Rede wert.

    Alternativ können wirs auch einfach dabei belassen, dann hab ich halt absichtlich gelogen und dann is gut ;)
  • Manu,
    du dürftest schon grundsätzlich recht haben.

    Mir sind ein paar Leute bekannt, die haben bei ihren Motorrädern (Boxer) die Kats aufgesägt, dann den kompletten Kat leergeräumt und wieder sauber zugeschweisst.
    Bei diesen Krümmern hatte man nun erstmal ein Rohr, dann kam die große Blase von leerem Katgehäuse, dann wieder der gleiche Rohrdurchmesser. Das Ergebnis war das der größere Rohrdurchmesser (ehemals Kat) zu Verwirbelungen oder sonstwas führte, die Leistung minderte sich minimal.
    Probeläufe fanden natürlich auf dem Prüfstand statt.

    Muss aber auch sagen das es bei einem identischen Boxer nicht zu einem Einbruch kam. Obwohl die selben Änderungen beim Krümmer vorgenommen wurden.

    Man kam aber zum Fazit: identischer Innendurchmesser ist wichtig. Diejenigen die "keine Angst" haben fahren alle katlose Racingkrümmer und die Angst haben, nutzen die leergeräumten Kat-Krümmeranlagen.


  • Zitat




    Übrigens, früher wurden Hohlräume bei der F1 benütz um Abgasstrom zu beschleunigen(Venturiprenzip).

    Und weil es das irgendwann mal so in der F1 gab, kann man das komplette Funktionsprizip jetzt verallgemeinern?

    Es hat schon einen Grund, warum Racepipes oder VSD Ersatzrohre
    durchgängig sind...und nicht als ausgeräumtes OEM-Teil verkauft werden.

    Gem. deiner Herleitung müssen die Abgase gem. Bernoulli ja nur so
    rausschießen, wenn ich OEM Hauptkat, OEM-Nachkat, OEM-VSD/MSD und
    OEM-ESD einfach nur komplett leerräume...
    Meiner Meinung nach kann das mit dem Bandnudel-Prizip schon was bringen, wenns entsprechend berechnet wurde, aber warum sind VSD und KAT-Ersatz-Rohre haupstächlich gerade? Aus Fertigungs und Kostengründen, so einfach isses^^

    ALPINE/GLADEN/ETON/HIFONICS/MFseries/Simota/Forge /CS/Raid/NWB/PIAA/VAST

    BOSE? Nein danke
  • Dann machen wir das ganz einfach, dann hab ich einfach gelogen :rolleyes: und gut is ;)

    Das ist hier ein Streitwert von unter 2Cent und deswegen muss sich hier keiner in die Haare kriegen...worauf die Diskussion ggf. hinauslaufen könnte.
    Sonst wird das hier nur noch ein Schlagabtausch wer jetzt "Recht" hat...ich denke das brauchen wir hier alle nicht.

    Grüße