10W/60 Motorenöl und 75W/90 Getriebeöl fahrbahr?

    • 3 BL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 10W/60 Motorenöl und 75W/90 Getriebeöl fahrbahr?

      Hallo MPS'ler,

      Ich muss das Thema Schmierstoffe noch einmal gesondert aufgreifen...

      Hat jemand Erfahrungen mit einem 10W/60 Motorenöl in seinem MPS, gibt es einen großen Unterschied z.B. Zu einem 5W/40?

      Eine weitere Frage: Kann ich für das BL Getriebe ein 75W/90, vollsynthetisches, ohne LS Zusätze Getriebeöl verwenden?

      Über eine eindeutige Antwort würde ich mich freuen. :thumbsup:




      Gruß Jan
    • Zum 10W60 kann ich nur sagen, das ich dieses Jahrelang in meinen Hondas gefahren bin (auch im TypeR) und es nie Probleme damit gab.
      Auch wenn Bent seit einigen Jahren das Castrol Edge 10W60 erfolgreich in seinem BK fährt und nicht klagen kann,
      bin ich der Überzeugung das bei aufgeladenen Fahrzeugen dieses Öl eher für die wärmeren Tage zu empfehlen ist.
      Für einen ganzjähriges Betrieb würde ich lieber das 5W40 wählen.
      Die Markenwahl ist jedoch wieder eine persönliche Entscheidungswahrnehmung, man sollte eventuell auf die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe geachtet werden auch wenn alle Markenöle eine Norm besitzen.

      Hoffe das dies behilflich sein kann?!

      Gruß adriano
    • Was das Getriebeöl angeht müßte ich mal nachschauen, welches wir damals beim erneuern bzw. nach den Getriebewechsel verwendet hatten. Auf jeden Fall machte sich das gewählte sehr gut, da ich damals viel Beschleunigungsrennen gefahren bin, wo ein hervorragend funktionierendes Getriebe maßgeblich ist.

      Auf jeden Fall sollte beachtet werden, das die gewählte Ölvariante für Getriebe mit Sperrdifferentiale zugelassen ist!

      I.d.R. zeichnet sich jedoch ab, das die Werksseitig verwendeten Getriebeöle ausreichend sind, und man eventuell nur zu anderen Herstellern wechseln brauch.

      Gruß adriano