Subwoofer/Verstärker Einbau für Dummies (kein Bose)

    • 3 BL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Subwoofer/Verstärker Einbau für Dummies (kein Bose)

      Folgende Anleitung ermöglicht den Verbau eines Verstärkers oder Aktiv-Woofers a la "Easy Way"

      Es wird benötigt:
      1x High Low Adapter, Aktiv mit Remoteerzeugung (ca. 12€)
      1x Stromkabel mit Sicherung
      8-10 Meter Lautsprecherkabel


      Diese Anleitung ermöglicht das sehr schnelle verbauen eines Aktiv Woofers oder einer Endstufe ohne großen Aufwand...und ohne dass das OEM Radio angefasst werden muss (das ist wohl der Knackpunkt)

      Step 1: Stromkabel
      Das Stromkabel verlegen wir über die Führung des Seilzuges für die Motorhaube.
      Hierzu einfach dem Seilzug vom Entriegelungshebel folgen, dieser endet in der Spritzwand in einer Gummitülle.
      Diese Tülle kann schlicht herausgezogen werden, nun wird die Öffnung sichtbar.
      Das Stromkabel nun vom Innenraum (logischerweise noch ohne Sicherung,etc...nur das blanke Kabel) durch die Öffnung in den Motorraum schieben.
      Hierbei einfach schieben und schieben, je mehr Länge im Motorraum liegt desto besser erreichen wir es im Anschluss.

      Das Stromkabel liegt nun rechts hinter dem Batteriekasten und kann mit einem längeren Schraubenzieher oder einem anderen Behelfsmittel ergriffen werden.
      Damit haben wir das schwerste schon geschafft.
      Aufwand (je nach Geschick) ca. 5 Minuten

      Im Anschluss ganz regulär Sicherung und Co. verbauen und am Pluspol der Batterie anschließen. Das Stromkabel kann innerhalb des Batteriekastens nach hinten geführt werden, da der Deckel im Hinteren Bereich nicht bündig abschließt, dort läuft es dann hinaus.

      Step 2: Kabel verlegen allgemein - Vorbereitung
      Wir entfernen zunächst auf der Fahrerseite bei Vorder- und Hintertür die Einstiegsleisten.
      Hier einfach von außen beginnen hochzuziehen, die Leisten clipsen sofort aus.
      Nun entfernen wir im Fahrerfußraum die "kleine Verleidung" links neben bzw. links unter dem Bereich des Entriegelungshebels für die Motorhaube. Dieser wird ca. Mittig mit einem Halteclip fixiert (kann man mit den Fingernägeln entfernen) und läßt sich ohne Aufwand entfernen.

      Zudem entfernt bereits im Vorfeld im Kofferraum die Bodenmatte und die Styroporeinlage mit dem Reserverkrempel.


      Step 3: Stromkabel verlegen
      Hinter der Entriegelung für die Motorhaube (etwas darüber) befindet sich eine dickere Querstrebe, hier kann das Stromkabel "hinübergeführt" werden.
      Nun verlegt das Kabel entlang der entfernten Einstiegsleisten.
      Auf eurem Weg nach hinten werdet ihr feststellen, dass die Verkleidung der B-Säule im Weg ist...macht aber nichts. Das Stromkabel einfach an der Verkleidung entlangführen und "drunterdrücken"...geht problemlos.
      Seit ihr nun bei den hinteren Sitzen angekommen, so entriegelt die Rücksitzlehene und zieht diese etwas nach vorne. Parallel dazu kann man die Sitzfläche "stumpf" anheben, die ist in diesem Bereich nicht befestigt.
      Nun könnt ihr unter der Sitzfläche direkt in den Kofferraum schauen und das Kabel auch hier unter der Verkleidung einführen.

      Fertig, Verlegeaufwand 10 Minuten

      Step 4: Vorbereitung High Low Adapter
      Jetzt kommt der "Trick 17".
      Ihr erinnert euch als wir eben die kleine Verkleidung im Fußraum entfernt haben. Dort befinden sich 3 Stecker.
      Einal ein sehr großer weißer...den lassen wir unangetastet
      Darunter befinden sich noch 2 Stecker, einer davon ist weiß.

      An diesem kleinen weißen Stecker laufen alle LS-Kabel für alle Türen hindurch

      Den Stecker könnte ihr ausclipsen. Hier die Belegung, wir benötigen die unteren beiden Paare der hinteren Lautsprecher.
      Unbenannt.jpg

      Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten, entweder kann mit einem Stromdieb hier abgegriffen werden oder man verwendet Lüsterklemmen (ist professioneller).
      Wir greifen uns nun jeweils + und - von beiden Paaren ab und führen diese mit unseren bereitgelegten LS-Kabeln ebenfalls nach hinten in den Kofferraum (selbes Spiel wie mit dem Stromkabel, Störgeräusche treten aufgrund Filz und Co. nicht auf)


      Step 5: Erdung
      Wir stehen nun hinten am Kofferraum und haben nun folgendes bereits verlegt
      1x Stromkabel
      2x Lautsprecherkabel (die wir uns vom Stecker abgegriffen haben)

      Da wir bereits die Styroporeinlage entnommen haben, springen uns die Erdungsmöglichkeiten gerade zu ins Gesicht. Jeweils Links und Rechts befinden sich je 2 Schrauben die als Erdungspunkt verwendet werden können.


      Step 6: Anschluß aller Komponenten
      Unser High-Low Adapter besitzt jeweils ein Paar (also 4 Kabel) für die Lautsprecher, einmal Erdung, einmal Remote und einmal Strom.

      Die Lautsprecherkabel verbinden wir mit den bereits gelegten LS-Kabel mit dem abgegriffenen Signal vom Stecker.
      Der Remote kommt am Verstärker/Aktiv-Woofer in den Remote
      Erdung wird mit der Erdung für den Verstärker/Aktiv-Woofer angeschlossen
      Strom wird mit dem Strom für den Verstärker/Aktiv-Woofer angeschlossen.

      Fertig und Zoom Zoom oder Boom Boom...wie auch immer^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Manu () aus folgendem Grund: Fehler entfernt. Streiche Beifahrerseite, setze Fahrerseite

    • Kleine Ergänzung von mir:

      -Für den Durchzug Spritzwand, nehmt nen dünen stabilen Draht, z.b. WIG Schweissdraht, da Kabel festkleben mit Panzertape und dann da durchstopfen, da könnt ihr es oben auch leichter entgegen nehmen. Funzt top

      -Kabelquerschnitt passend wählen, was vorgeschrieben ist für Plus+Masse !!!

      -Ringösen (für Batt+Masseanschluss) kann man auch ohne Ringösenquetschzange festquetschen. Und nicht wie viele mit ner Rohrzange :thumbdown: , sondern quetscht man mit einem ordentlichen Seitenschneider ne Kerbe rein, erst dann sind die Adern fest. Und immer ne Zugprobe machen, die Öse darf sich nich lösen können. Denkt dran, ihr wollt Strom nach hinten bringen und das bedarft GUTER Verbindungen

      ALPINE/GLADEN/ETON/HIFONICS/MFseries/Simota/Forge /CS/Raid/NWB/PIAA/VAST

      BOSE? Nein danke
    • Danke für die Ergänzungen, ist natürlich vollkommen Richtig.

      Mit dem Draht kann man den Verlegeaufwand nochmal etwas verkürzen.
      Kabelquerschnitt und Ösenbefestigung hatte ich jetzt vorausgesetzt, aber sollte erwähnt werden.

      -------------------------------

      I.d.R. sollte der High-Low Adapter an sich immer in der Nähe vom Radio sein.
      Nur meine Erfahrung zeigt, dass viele User eine "Herausforderung" darin sehen, dass OEM Radio rauszurupfen.

      Oder anders ausgedrückt:
      "Klein Fritzchen", der einfach nur mit einem Subwoofer etwas Bumm-Bumm haben will, aber von dem ganzen Gekröse keine Ahnung hat...der sieht den Verbau eines High Low Adapters in Verbindung mit "Das OEM Radio muss raus" als Hindernis und damit wird der Einbau eines bspw. Subwoofers auf die lange Bank geschoben.

      Der "Easy Way" - so wie von mir beschrieben - verlängert den High Low Adapter bis in den Kofferraum und würde einem Audiophilen wohl graue Haare wachsen lassen ;)

      Aber für Otto-Normal-Verbraucher, der einfach nur nen Subwoofer (entweder Aktiv oder über Verstärker) verbauen möchte ist das vollkommen ausreichend.

      Und der Verlegeaufwand geht extremst zügig, da wir alle Kabelage in einem Rutsch auf einer Seite (auf und unter Filz) nach hinten ziehen.

      ...so schnell hab ich bei einem Auto noch nie einen Verstärker eingebaut^^


      Aber noch als Nachbrenner: Ladungssicherung
      Gerne verschwiegen, aber Lebenswichtig wenn man bedenkt, dass eine Cola Dose bei 50/km Ausgangsgeschwindigkeit bereits durch die Fliehkräfte bei einem Unfall bis zu 60Kg erreicht.

      Nutzt die Ösen an der Rückbank und bspw. Spanngurte um den Woofer zu sichern, dafür sind die Ösen da.
      Alternativ kann ein Woofer (im Gehäuse) auch mit der Rückwand der Sitzbank verschraubt werden, das ist korrekt aber etwas aufwändiger.

      Sollte man einen großen Woofer verwenden, sollten zusätzlich gem. Ladungssicherung die Sicherheitsgurte auf der Rückbank über Kreuz eingesteckt werden. Bei einem Unfall können größere Woofer die Rückbank schlicht durchbrechen.

      Grüße
    • Und der Verlegeaufwand geht extremst zügig, da wir alle Kabelage in
      einem Rutsch auf einer Seite (auf und unter Filz) nach hinten ziehen.
      Ähh großes VETO: Vom HiLow-Adapter geht dann ja logischerweise einfach 1 paar Cinch weg zur Endstufe, diese bitte AUF KEINEN Fall zu irgendwelchen Stromkabeln legen und auch nich in Richtung Remote legen. Remoteleitung auch vom Cinch weg, das kann genauso pfeifen. Also wenn dann beugt sowas vor :rolleyes:

      Auch Lautsprecherkabel sollte man wenn möglich nie zu Stromkabeln liegen. Also Signalleitungen weg von Stromleitungen als Grundsatz.

      So jetzt müsstn wir alles haben :D

      ALPINE/GLADEN/ETON/HIFONICS/MFseries/Simota/Forge /CS/Raid/NWB/PIAA/VAST

      BOSE? Nein danke
    • Du hast meinen Thread wohl nicht gelesen oder mißverstanden:

      -Der High Low Adapter liegt im Kofferraum, von da aus kannst du dir auch ein 2cm Cinch an den Sub/Amp klemmen...das ist ja der "Easy Way"
      -Das Verlegen der "Verlängerung" vom Kabelstrang-Stecker aus dem Fußraum in den Kofferraum für den den High-Low Adapter verursacht keine bemerkbaren Störungen


      Deshalb sagte ich ja "Audiophile" werden daran zu meckern haben, für den "Laien" oder den "Ich will nur bisschen Bumm Bumm mehr nicht"...ist das die einfachste Lösung


      EDIT:
      Colt hat in dem Sinne Recht, dass diese Variante nicht dem "sauberen Standard" entspricht.
      Defakto würde man den High-Low Adapter direkt hintem am Radio anbringen, müsste sich Strom und Remote,Ground etc. irgendwo abgreifen...von da aus dann extra in den Kofferaum mit dem Cinch und Remote.
      Parallel dazu Stromkabel extra legen in den Kofferraum von der Batterie.
      Usw.

      Die von mir genannte Variante verlegt alles in den Kofferraum, dazu nutzen wir ja den "Trick" mit dem Kabelstrang-Stecker damit wir das OEM Radio nicht anfassen müssen.
      D.h. es verläuft auf einer Seite das Stromkabel und die "Verlängerung" für den High Low Adapter in den Kofferraum.
      Wenn man hier regulär geschirmte Kabel benutzt und die "Verlängerungs-LS-Kabel" ebenfalls verlegt ergibt das keine störenden LiMa-Geräusche. Auf und unter Filz und allgemein ist dort so dermaßen viel Platz zum Verlegen...da würden 2 Gartenschläuche Platz finden^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Manu ()

    • Richtig, einfach Kabel durchtrennen und mit dem LowHi Adapter zur Endstufe, von der Endstufe wieder zurück zu den Lautsprechern. Pro Kabelpaar müsstest du jeweils eine farbige Ader (LS+) und eine farbige mit einer "Linie" (LS-) in einer anderen Farbe haben. Die Pinbelegung findest du im ersten Beitrag. Alternativ mit diesen Stromdieben anzapfen und neue Kabel zu den Lautsprechern verlegen.

      Gruss
    • Du ziehst insgesamt 4 Kabel von dem Stecker in den Kofferraum. An diese 4 Kabelenden schließt du nach Plus/Minus den Adapter an.

      Problem für dich: Du hast einen passiven Adapter ohne Remoteerzeugung.

      Jetzt kann man sich das Remotesignal zwar selber zusammenfrickeln...aber für ein paar Euro mehr gibt es auch gleich Aktive Adapter inkl. Remote.
    • Ach...ich hab das gestern am Handy nicht gesehen, du fährst einen BK.

      Diese "Minimal-Anleitung" aus dem ersten Post ist für den BL...ob der BK diesen Stecker im Fußraum hat weiß ich nicht.

      Aber (und das ist nicht abwertend gemeint):
      Du scheinst mit High-Low Adaptern, Remote und Co. keine Erfahrung zu haben.
      Daher wäre für dich wohl dein genannter Adapter die bessere Wahl, bevor du dir das Auto zerfrickelst^^

      Diesen Adapter steckst du im Endeffekt ja nur ins Radio und kannst direkt dein Cinch-Kabel samt Remote zur Endstufe/Woofer verlegen, dann noch Strom von vorne nach hinten und das war es an sich schon.