Inspektion

  • Hi zusammen bei der nächsten inspektion muss ich wohl die zündkerzen tauschen wollte fragen ob ich die irgentwo billiger bekomme als bei mazda.

    Dann wollte ich auch das öl wechseln von 5w 30 auf 10w 40 was meint ihr?

  • Mobil1 ist nur "Synthese-Technologie" und damit NICHT Vollsynthetisch. Ich würde nur vollsynthetische Öle empfehlen. Ich bin letzten Sommer auch Mobil1 0w40 gefahren, aber nur weil ich dachte synthese-technologie wäre vollsynthetisch. :rolleyes:

  • Zitat von Chris Mps


    Meine Kerzen habe ich auch von QAS. Das Öl würde ich wie Falc schon gesagt hat bei Öldepot24 bestellen..dort kosten die 6liter knapp 40Euro ;)
    Nimm 0w40 wenn du recht viel Kurzstrecke fährst oder 5w50 wenn es mehr Langstrecken sind und probier nicht irgendwas aus nur weil es billiger is ^^

    Sonst gibt es bald den nächsten Thread von dir mit dem Titel " Motorschaden...Grund: Falsches ÖL?!" :D

    Gruß
    Dom

  • Die Mobil 1 Öle sind weiterhin vollsynthetisch und dürfen auch überall auf der Welt weiterhin so verkauft werden, nur hier nicht. Nach einer Gesetzesänderung muss bei vollsynthetischen Ölen der PAO-Anteil (Polyalphaolefine) über 80% liegen, die Mobil 1 Öle kommen in gleicher Zusammensetzung wie früher, als sie noch als vollsynthetisch verkauft werden durften, nur auf einen Prozentsatz von 78%. Daher die Änderung der Bezeichnung und die Einführung von Exxons neuem Begriff SHC (steht für Synthetic Hydro-Carbon, mit teilsynthetischen Hydrocrackölen also nichts zu tun). Der Wirkung des Öles tut dies aber keinen Abbruch, die Mobil 1 Öle (gerade das 5w50) sind immer noch mit die besten Motoröle auf dem Markt, wohingegen die Castrol Öle auf Grund ihres veralteten Additivpaketes schon lange nicht mehr up-to-date sind, auch wenn sie sich in Deutschland dank ausreichenden PAO-Anteils offiziell vollsynthetisch nennen dürfen.
    Mal davon abgesehen ist es technisch kaum möglich ein 0W Öl mit Hydrocrackverfahren herzustellen.

    Insgesamt ist die Motoröl-Frage aber auch immer eine Glaubensfrage, denn zu 100% wissen sowieso nur die Hersteller, was in ihrem Öl so rumschwappt und was es kann. Die Mobil Öle funktionieren aber in vielen MPS Motoren prima un lassen sich gut über das ganze Jahr nutzen, mit einem 10W-60 würde ich im Winter eher nicht rumfahren...

  • ich fahr jeden tag 40 km zur arbeit also 80km am tag meistens ist aber stau wenn frei ist und der wagen warm ist dann drück ich natürlich gerne. (ÖL temp und Öl druck anzeige liegen schon zu hause werde ich einbauen lassen wenn ich jemand gefunden habe der mir das macht)

    Fahr viel autobahn und auch stadt.
    natürlich drück ich gerne sonst hätte ich mir was anderes gekauft.

    Das problem was ich habe ist der Öl verbrauch trotz turbo wechsel verbraucht meiner ca 800ml auf 1000km mal mehr mal weniger, mein mazda händler sagt das ist normal was ich aber nicht glaube.
    Jetzt dachte ich,ich versuch mal anderes ÖL

    Preis ist mir jetzt nicht egal aber ich würde jetzt nicht am ÖL sparen wollen.

    Einmal editiert, zuletzt von Chris Mps (3. April 2013 um 22:24)

  • Den Preis kann man sowieso vernachlässigen, wenn du bei Öldepot24 bestellst, sind selbst die teuren Marken-Öle sehr günstig.


    Nimm eins der gängigen Marken Öle Castrol, Mobil1, ..., meinetwegen auch Liqui Molly

    0w40 unterbindet fürs erste Turborauchen/Ölverlust, daher für dein Fahrporfil wohl am besten geeignet.

    10w50, 10w60 eher für Rennstreckenbetrieb, sehr temperaturbeständig, auch gut bei fetter Motorabstimmung wie beim MPS, Gefahr des Abwaschens des Schmiefilms wird geringer.

    Richtiges Motorsport Öl (Millers...) würde ich nicht nehmen, da keine Langzeit Additive (Reinigung, Konservierung,...) drinne sind. Das sind zwar extrem gute Öle, aber nur für kurzzeitigen Gebrauch gedacht. (Motorsport --> Ölwechsel nach jedem Trackday so ungefähr)

  • Naja...aber 800ml auf 1.000Km.
    Da sind beim Erreichen des regulären Inspektionsintervalles dann satte 12 Liter die man (theoretisch) nachgekippt hat...also 2x "Ölwechsel"...kann doch nich sein?