BL maximale "gesunde" Leistung

    • 3 BL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BL maximale "gesunde" Leistung

      Hallo fahre seit gut 4 Monaten einen BL hab paar kleinigkeiten wie Gewindefahrwerk, Blow Off Ventil eingebaut.

      Im Sommer habe ich vor paar Kleinigkeiten am Motor zu ändern allerdings ohne Chip oder Abstimmerei ...

      Hab mich mal etwas Informiert ich würde Spontan folgende Sachen verbauen ...

      AGA Bauen lassen ab Turbo (76mm) mit 200 Zeller ...
      GFB Blow Off (schon drin)
      Turbo Inplet Pipe
      Injen CAI ...

      Find das Injen vom Sound her richtig geil und die Turbo Inlet Pipe soll ja auch das Ansprechverhalten etc. leicht verbessern woraus sich mehr Leistung resultiert ...

      Wären diese Änderungen in Irgendeiner Form schädlich für OEM Turbo und Motor ?
      Ich habe 5 Jahre Garantie und möchte eigentlich in der Zeit mit diesem Mods rumfahren nach der Garantie habe ich vor mehr zu machen (Motorbearbeitung, Größerer Turbo und alles was Dazu gehört möchte schon 400-450 standhafte PS haben in Zukunft...

      Deswegen dachte ich mir das ich im Moment nur den Ansaugtrakt zum Turbo und die Abgasführung "verbessern" kann mit den Folgenden Mods ...

      Was haltet ihr davon ? Gibts von den genannten Sachen irgendwas was "sinnlos" wäre in Bezug auf "Lohnt sich kaum" ..?
      Einen anderen TMIC möchte ich mir noch nicht kaufen da ich später sowieso auf FMIC Umsteigen werde.

      Mein Kumpel der auch nen BL fährt hatte bei Kilometerstand 8000 und mit nem GFB Blow Off bei 8 Grad außentemperatur 281PS am Motor 255 PS am Rad und 411nm hat allerdings nur eine Messung durführen lassen ...

      Ist es mit den Mods möglich die 300+ PS und 440-450 nm zu knacken ?

      grüße
      TevfikMPS
      AP Gewindefahrwerk # Jade R 8.5x19 ET45 # 3M Mattschwarz Vollfolierung # HG Motorsport Internals #
      ETS TMIC # AGA Eigenbau # Cobb AP V3 # Digitale Öltemperaturanzeige # LED Standlichter
    • Kann mich da Ilja erstmal nur anschliessen.

      Auspuffanlage: so wie du's vorhast ne gute Sache, sollte dann aber abgestimmt werden, da eine 3" Anlage ab Turbo die originale Ladedrucksteuerung ohne Abstimmung reichlich durcheinander bringt...
      Intake: wenn CAI, dann nimm das cp-e. wenns bloß ein offenes Intake sein soll, dann schau dir alternativ noch das Corksport und SURE SRI an
      Turboinlet: joa, passt soweit
      BOV: ebenso, hat aber auf die Leistung in diesen Regionen sowieso keinen Einfluss

      Geh von dem Injen CAI weg, damit holst du dir nur unnötige Probleme ins Haus. Die anderen Systeme klingen auch alle so, sind aber vom Aufbau durchdachter.
      Nimm auf jeden Fall einen TMIC dazu. Das Argument mit dem FMIC hinkt ja gewaltig, die gleiche Argumentation trifft auch auf dein angesprochenes CAI+TIP zu, denn diese musst du für dein 400+ PS Setup dann ebenfalls entsorgen. Zudem lassen sich TMICs immer wieder recht preisstabil verkaufen, da sie kaum bis keinerlei Verschleiss unterliegen.

      Um den Kreis zum ersten Argument wieder abzuschliessen: wenn du dauerhaft über 300 PS möchtest und vor allem wenn du eine Turboback verbaust: lass ihn abstimmen, ansonsten wäre deine Threadüberschrift hier mehr als obsolet... (Stichwort: "gesund")

      Gruß
      Lars
    • Trevik: verabschiede dich von der Garantie, sobald du ein Intake verbaust oder ne AGA ab Turbo wars das sowieso. ;)

      Weil Big-O gerade das Thema Turboback ohne Abstimmung aufgreift. So ein großes Problem ist das nun auch nicht. Man bekommt leichte Boostspikes wenn man im mittleren Drehzahlbereich einen Kickdown macht. Aber diese Spikes kommen niemals über 1,1bar (habe ich so geloggt). Macht man den Kickdown schon bei etwa 2000upm sinds nur knapp über 1 bar. Die OEM WGDC ist nicht optimal keine Frage, aber kaputt geht damit wohl auch nichts. Ich hänge meinen den Log an. (3" ab Turbo, 200zeller) Er spoolt schon recht ordentlich, knapp über 1,0bar bei 2500... aber das kann man ja vermeiden durch etwas sanfteres gasgeben^^

      Gefährlich wird es wenn du mit OEM Downpipe auf 1,2bar abstimmst und dann anschließend noch 'ne DP verbaust... Dann bekommst wahrscheinlich extremere Spikes.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Falc09 ()

    • Wenn man nicht weiß wie kulant der Händler in Garantiefragen ist und man ohne Abstimmung seinen MPS optimieren möchte, dann würde ich nur folgendes empfehlen.
      - Corksport TMIC (passt mit OEM LLK Abdeckung, somit stealth)
      - GFB BOV (mit der schwarzen Tröte, nicht sehr auffällig)
      - Turboinlet in schwarz von Corksport
      - Racepipe für oem anlage

      Wenn der Händler nicht streng ist, dann folgende Teile
      - Corksport Power Series Short Ram intake + Airbox (bei dem kit ist die Turbo Inlet Pipe schon dabei) oder CP-E CAI

      Wie ilusch und Lars schon geschrieben haben vergiss den Injen, beim injen stimmt die MAF Kalibrierung nicht bzw. Weicht vom OEM ab, somit muss abgestimmt werden, was ja eigentlich nicht der Sinn von ist.

      Würd sagen, du redest erstmal mit deinem Händler und kaufst erst dann die Teile bzw. Wechselst zu nen anderen lockeren Händler, einfach mal die Kollegen hier vom Umkreis fragen.

      Gruß Suat



      Sinn und Unsinn, liegen beim Tuning nah, beieinander...


    • Servus Leute

      Zu meinem Händler : Ist 1 Jahr älter wie ich und super nett mit ihm kann man über alles Reden ich denke bei Sachen wie CPE-CAI würde er nix sagen hab ja nen Gewinde und das GFB BOV drin habs vorher mit ihm abgeklärt und er meinte solche kleinen dinge kann man bei einem Garantiefall immer "vertuschen"...

      Das TMIC möchte ich erstmal weglassen

      GFB BOV hab ich schon
      würe mir dann noch TIP von Corksport und CP-E CAI kaufen ...

      Allerdings verstehe ich nicht warum die Komplette Garantie bei einer AGA ab Turbo wegfallen soll wenn der kat doch dabei ist und die AGA eingetragen werden kann ...

      Zu der Sache mit Racepipe für OEM AGA.
      Ich kann mir nicht Vorstellen das ich mit Racepipe und OEM AGA und sagen wir mal auch leeren MSD etc. einen GUTEN DUMPFEN und vor allem LAUTEN Klang hinbekomme ...

      Als erstes wollte ich im Sommer 2013 die AGA machen und da dachte ich mir wenn ich schon an die AGA rangehe dann RICHTIG damit ich auch wirklich zufrieden bin mit dem Pegel etc.

      grüße
      Tevfik
      AP Gewindefahrwerk # Jade R 8.5x19 ET45 # 3M Mattschwarz Vollfolierung # HG Motorsport Internals #
      ETS TMIC # AGA Eigenbau # Cobb AP V3 # Digitale Öltemperaturanzeige # LED Standlichter
    • glaub nicht dran das du die aga ab turbo eingetragen bekommst :D

      Also ich hab auch CS TIP mit CS SRI eingebaut kannst mich gerne mal in Duisburg besuchen kommen und dir den anhören wenn du magst.
      Du kommst doch aus Ddorf wenn ich mich nicht täusche oder?

      Ach und neuen Ladeluftkühler würde ich dir auch an herz legen, wie die anderen oben auch schon :D
    • Also TMIC gehört eigentlich so oder so als erstes getauscht, egal ob es nun um Leistung oder um effizentere Kühlung im Sommer geht.
      Der OEM LKK ist einfach nur schlecht, gut vielleicht geht es den BL Fahrern etwas besser aufgrund der Haubenkonstruktion, aber ich hätte ihn auf alle Fälle getauscht. Im Sommer kann man auf dem OEM LLK Sucuk grillen.

      Mit Racepipe hast du auf jedenfall etwas mehr Leistung und die Abgase gehen auch schneller raus.
      Wenn du aber sagst, das du etwas lautes willst und das auch eingetragen bekommst.
      Dann hol dir ne 3 zoll Catback mit Racepipe, weil mit DP musste halt abstimmen und das möchtest du ja erstmal nicht.
      Leisungstechnisch macht eine Catback erst mit größerem Turbo Sinn, das solltst du vielleicht noch wissen.



      Sinn und Unsinn, liegen beim Tuning nah, beieinander...


    • Sucuk grillen :thumbsup:


      @Chris MPS

      Jo können uns gerne mal Treffen warum nicht :)


      Den größeren Turboumbau werde ich machen wenn die Garantie von dem Auto zuende ist die nächsten Jahre will ich auf jeden fall mit OEM Lader Fahren da ich nicht jeden Cent in meine Karre steclen möchte :)

      Kenne aus dem Freundeskreis auch einen BK fahrer der OEM LLK fährt und bei ihm ist die Hitzeentwicklung wirklich extrem. Beim BL hatten wir jetzt noch nie (auch nach Vollgasfahrten) das der LLK Extrem heiß wird

      Als erstes klär ich erstmal mit meinem Händler ab wie er zu dem ganzen Steht und je nachdem was er sagt gehe ich weiter vor
      AP Gewindefahrwerk # Jade R 8.5x19 ET45 # 3M Mattschwarz Vollfolierung # HG Motorsport Internals #
      ETS TMIC # AGA Eigenbau # Cobb AP V3 # Digitale Öltemperaturanzeige # LED Standlichter
    • DaDoggi schrieb:

      ALso Falc09 das kann ich bei meinem leider nicht so bestätigen, nachdem ich damals die Turboback verbaut hatte ohne Abstimmung, hat ich nach Schaltvorgäng Teilweiße Boostspikes bis 1,4 Bar. Und auch auf der Autobahn hatte ich Boostcuts bei Tempo um die 230, da hab ich fast ins Lenkrad gebissen :D. Lag alles an der DP.


      BIG-O schrieb:

      Jup Falc, da würde ich sagen hast du mit deinem erstaunlich viel Glück gehabt, aber damit bist du bis jetzt auch einer der Wenigen. Als ich damals meine Downpipe verbaut habe hatte ich auch direkt Ladedruckspitzen bis 1,4 bar.


      Hi Jungs:

      gestern gleich nochmal geloggt:

      OEM Software und 3" Turboback, SRI,TIP,TMIC,...

      Im ersten Gang leichtes, im zweiten Gang starkes Wheelspin dank feuchter Straße (zur Zeit trocknets einfach nicht ab). Aber ab Gang 3 ist dann Traktion da. Der LD ist zwar hoch, aber meines Erachtens nach unkritisch. Ohne Glättung sieht die Kurve bischen gezackter aus, aber trotzdem keine hohen Spikes. Der Höchste geloggte Wert sind 1,25bar im letzten Gang unmittelbar nach dem schalten.

      Ich kann mir das nur so erklären, dass meine Downpipe noch verhältnismäßig "restrikitv" ist. Also nicht optimal, vielleicht liegts auch an dem Kat. Ist zwar ein 200 Zeller, aber Durchmesser ist nur ca 85mm, also sind die Zellen sehr eng. Ich vermute also wenn ihr Probleme mit der DP hattet liegts daran, dass diese DP dann weniger restriktiv waren und das WG dafür vieeel zu langsam reagiert.


      Interessant ist auch der LD Verlauf zwischen Gang 3 und 4, da hab ich das Gas halb stehen gelassen und wirklich sehr schnell geschaltet. Da siehts mir fast aus, als wenn das BOV nicht schnell genug zu gegangen wäre??? Oder warum baut sich ausgerechnet da der LD so sanft auf?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Falc09 ()